Dortmund

Borussia Dortmund: Hertha-Hammer! Berlin will Mario Götze und zwei weitere BVB-Stars – so soll der Deal laufen

Hertha BSC soll Mario Götze auf dem Zettel haben, der bei Borussia Dortmund derzeit nur hochbezahlter Bankdrücker ist.
Hertha BSC soll Mario Götze auf dem Zettel haben, der bei Borussia Dortmund derzeit nur hochbezahlter Bankdrücker ist.
Foto: imago images/Hartenfelser

Dortmund. Mit den neuen Millionen von Großinvestor Lars Windhorst bläst Hertha BSC zum Angriff – und will offenbar an gleich mehreren Stars von Borussia Dortmund baggern.

Der größte Name: Mario Götze! Einem Bericht der „Sport Bild“ zufolge beschäftig sich der Hertha BSC mit dem Weltmeister von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Hertha soll sich mit Mario Götze beschäftigen

Gespräche gab es noch keine, doch dass Götze mit seiner Situation beim BVB höchst unzufrieden ist, ist ein offenes Geheimnis. Seine Zukunft in Schwarzgelb soll der 27-Jährige an den Verbleib von Trainer Lucien Favre knüpfen. Beim Schweizer hat der Ex-Nationalspieler einen schweren Stand – bleibt Favre, will Götze gehen.

Und genau dann will Hertha bereit stehen. Durch den zweiten millionenschweren Investor, nach KKR stieg jüngst auch Unternehmer Lars Windhorst bei den Berlinern ein, soll das Gehalt des Weltmeisters gestemmt werden. Dennoch müsste Götze Abstriche machen – doch das fordert auch der BVB von seinem Top-Verdiener (10 Millionen Euro pro Jahr).

Und die Ablöse? Die würde entfallen, sollte der Transfer im Sommer stattfinden. Dann nämlich läuft der Vertrag von Götze bei Borussia Dortmund aus.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund - RB Leipzig: BVB verschenkt in irrem Spiel zwei Führungen

Hammer-Comeback beim FC Schalke 04? Fanliebling versetzt S04-Anhänger in Ekstase – „Bin immer bereit“

• Top-News des Tages:

Cathy Hummels: Jetzt ist es offiziell – sie und BVB-Star Mats sind...

Michael Schumacher: Endlich! Management klärt Schumi-Gerücht auf: „Er ...“

-------------------------------------

Gleichzeitig sollen die Hertha-Verantwortlichen ein Auge auf zwei weitere BVB-Akteure geworfen haben. Die beiden Mittelfeldspieler Julian Weigl und Mahmoud Dahoud sollen laut „Sport Bild“ ebenfalls einen Platz auf dem Wunschzettel des Tabellenvierzehnten gefunden haben.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Weigl verzeichnet in dieser Saison zwar deutlich mehr Spielminuten als Mario Götze und war beim jüngsten 3:3 gegen Rasenballsport Leipzig sogar Torschütze – zufrieden ist er mit seiner Springerrolle zwischen Bank und Rasen jedoch nicht. Bei Dahoud sieht es sogar noch magerer aus: noch kein Einsatz über 90 Minuten, nur in 248 der bisherigen 2250 Pflichtspiel-Minuten auf dem Platz.