Dortmund

Borussia Dortmund - Hertha BSC: BVB verballert die Entscheidung – dann schockt Kalou Dortmund!

Selke holt den Elfmeter raus. Kalou verwandelt zum 2:2 für Hertha BSC gegen Borussia Dortmund.
Selke holt den Elfmeter raus. Kalou verwandelt zum 2:2 für Hertha BSC gegen Borussia Dortmund.
Foto: Imago

Dortmund. Das Spiel Borussia Dortmund gegen Hertha BSC startete schon vor Anpfiff mit einem Feuerwerk. Hertha-Ultras brannten in ihrem Block Pyro ab, das Spiel begann mit Verzögerung.

In der Folge kam es zu einem Polizeieinsatz im Gästeblock, Hertha-Chaoten warfen Bengalos und gingen mit Stangen auf die Polizei los, die wollte eine Fahne beschlagnahmen (hier alle Hintergründe).

Auf dem Platz startet Borussia Dortmund wie die Feuerwehr, setzte Hertha BSC von Beginn an unter Druck.

Nach 17 Minuten freuten sich die BVB-Fans - Sancho hatte mit der Hacke getroffen. Doch Referee Stegemann zeigte auf Abseits. Korrekte Entscheidung!

Borussia Dortmund gegen Hertha BSC: BVB verballert Vorentscheidung - das rächt sich bitter

Neun Minuten später dann zählte das Tor. Und wieder war es Jadon Sancho. Götze legte vor, Sancho schob ein (26.).

Fünf Minuten vor der Pause traute sich die Hertha einmal gefährlich vors Tor der Gastgeber - und zack hieß es 1:1. Mittelstädt hatte für Kalou vorgelegt, der traf zum überraschenden Ausgleich.

+++ Borussia Dortmund: Wettquote spricht dafür – ist DAS Jadon Sanchos nächster Verein? +++

Wie würde der BVB in Halbzeit zwei reagieren? Die Antwort lieferte Jadon Sancho. Der Angreifer stand nach einer Stunde goldrichtig - und staubte nach einem parierten Reus-Schuss ab. Zur Belohnung gab es zehn Minuten später bei seiner Auswechselung "Jadon Sancho"-Sprechchöre.

Doch Hertha BSC gab sich nie auf. Und wurde belohnt. Zagadou legte Selke in der 90 Minute. Kalou ließ sich diese Chance nicht entgehen und traf per Elfer zum 2:2. Der BVB kam noch zu einer Chance - doch am Ende blieb es beim 2:2. Es ist der erste Punktverust im Oktober für Borussia Dortmund.

+++ Hier kannst du das ganze Spiel im Ticker nachlesen +++

------------------

Borussia Dortmund - Hertha BSC 2:2 (1:1)

Tore: 1:0 Sancho (17.), 1:1 Kalou (40.), 2:1 Sancho (60.), 2:2 Kalou (90./FE)

Schlusspfiff!!!

2:2 - Kalou per Elfmeter für Hertha BSC

90. Minute: Zagadou ringt Selke zu Boden.

89. Minute: Diallo rettet mit dem Gesicht die Führung. Zuvor war Bürki vom eigenen Spieler behindert worden und hatte das Leder fallen lassen.

86. Minute: Die nächste Riesen-Chance für den BVB. Bruun Larsen verpasst die Vorentscheidung. Rächt sich das nochmal?

85. Minuten: Die letzten fünf Minuten laufen. Hertha hat sich noch nicht aufgegeben.

80. Minute: Das war's dann für Guerreiro. Bruun Larsen darf noch zehn Minuten ran.

79. Minute: Guerreiro kann alles klar machen. Läuft allein auf Keeper Jarstein zu, doch der pariert stark.

71. Minute: Der Mann des Tages hat Feierabend. Sancho geht raus, Pulisic übernimmt. „Jadon Sancho“- Sprechchöre hallen durch das Rund.

2:1 für Borussia Dortmund!

60. Minute: Wieder Hakimi über links, Super-Pass auf Reus, dessen Schuss kann Jarstein noch abfälschen, doch da ist wieder Jadon Sancho zur Stelle. Das 2:1.

53. Minute: Freistoß in sehr guter Lage für den BVB. Das war fast im Sechszehner, der Video-Referee entscheidet auf außerhalb. Aber der gefoulte Reus verzieht zu hoch.

45. Minute: Es geht weiter.

Pause in Dortmund: Dortmund verpasst nach der Führung von Sancho das 2:0. Mit der ersten guten Chance gleicht Kalou aus. Beim BVB scheint Keeper Bürki Probleme zu haben. Er saß vor der Pause gehockt auf dem Boden, fraglich ob es weitergeht.

1:1! Hertha gleicht aus

40. Minute: Wie aus dem Nichts gleicht Hertha aus. Mittelstädt gedankenschnell, legt auf Kalou. Der trifft zum 1:1. Der Treffer wird nochmal auf Abseits gecheckt. Doch "Köln" gibt grünes Licht. Kein Abseits. Der Ausgleich!

35. Minute: Der BVB hat hier alles im Griff. Ist dem 2:0 näher als Hertha einem Tor.

1:0 für den BVB durch Sancho!

26. Minute: Diesmal zählt das Tor. Wieder ist es Sancho. Götzes Vorlage etwas lang, aber Sancho macht ihn trotzdem. Verdiente Führung für den BVB.

17. Minute: Sancho mit Hacke. Das 1:0. Was für ein Tor. Reus hatte vorgelegt. Zu früh gefreut. Doch kein Tor: Referee Stegemann zeigt auf Abseits.

13. Minute: Hässliche Szenen im Hertha-Block: Die Polizei stürmt den Gäste-Block. (Hier alle Hintergründe)

8. Minute: Hakimi sieht Gelb. Hertha kommt das erste Mal gefährlich vors Tor. Ibisevic Kopfball kein Problem.

4. Minute: Fast das 1:0! Reus legt rüber, Sanchos Schuss wird von Rekik auf der Linie geklärt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein. Furioser Start des BVB.

3. Minute: Auf dem Platz beginnt der BVB wie die Feuerwehr. Götze wurschtelt sich durch, Hakimi kommt dann aber ins Stolpern und verzieht.

1. Minute: Die Hertha-Fans fackeln ein ordentliches Feuerwerk ab. Mit etwas Verzögerung rollt jetzt der Ball. Der BVB in Gelb, Hertha in Blau-Weiß.

15.25 Uhr: „You'll never walk alone“ hallt es durch das Westfalenstadion. Jeweils vier Tore in den letzten drei Spielen erzielte der BVB. Durch die Niederlage von Borussia Mönchengladbach könnte sich der BVB vom Verfolger absetzen.

15.08 Uhr: Bei Berlin sitzen Kraft, Darida, Köpke, Dilrosun, Plattenhardt, Selke und Luckassen auf der Bank.

14.44 Uhr: Thomas Delaney (Fuß geprellt) und Marcel Schmelzer (Knöchelödem) fallen aus. Auch Paco Alcacer ist nicht rechtzeitig fit geworden. Auf der BVB-Bank nehmen Platz: Hitz - Philipp, Wolf, Pulisic, Weigl, Bruun Larsen, Toprak

14.17 Uhr: Kann Hertha BSC der Borussia die erste Saisonniederlage zufügen? „Dortmund ist seit Jahren ein ständiger Gast in der Champions League. Das alleine zeigt den Unterschied. Aber in einer Partie kann das mal gehen. Das haben wir ja schon gezeigt.“ Das sagt Hertha-Manager Michael Preetz vor dem Spiel.

+++ Irre Quote! BVB-Wunderkind Moukoko (13) schon wieder mit Hattrick +++

13.55 Uhr: Vor allem ein Name ist mit dem Aufschwung bei Borussia Dortmund eng verknüpft: Jadon Sancho. In England bieten Buchmacher jetzt sogar schon Wetten an, zu welchem Verein er nach seiner Zeit beim BVB wechseln wird. (Hier liest du die ganze Geschichte)

13.37 Uhr: Für BVB-Trainer Lucien Favre ist es ein besonderes Spiel. „Natürlich" könne er seine Zeit bei Hertha BSC nicht vergessen, schließlich sei die Hauptstadt seine erste Bundesliga-Station gewesen, sagte der Schweizer. Aber: "Es ist schon lange her", sagt der 60 Jährige über sein rund zweijähriges Engagement in Berlin, von wo sein Weg nach 2009 über einige Umwege zu Borussia Dortmund führte.

12.17 Uhr: Ein bisschen was aus der Historie. Der höchste BVB-Sieg gegen Hertha BSC gelang am 19. Oktober 1963 mit 7:2.

+++ Ex-Borussia Dortmund-Kicker Großkreutz verrät: DAS ist das Erfolgsgeheimnis des BVB +++

Samstag, 11 Uhr: Der BVB ist als einzige Mannschaft in der Bundesliga noch ungeschlagen. Unklar ist noch, ob Goalgetter Paco Alcacer wieder mitwirken kann. Er musste gegen Atletico verletzungsbedingt passen.

19.17 Uhr: Nach dem Sieg gegen Atletico ist die Euphorie bei der Borussia groß. Trainer Lucien Favre verrät: „Das 4:0 gegen Atletico Madrid ist sehr gut und gibt noch mehr Vertrauen, das nehmen wir mit."

12.00 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Partie in der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC. Anstoß ist am Samstag, 15.30 Uhr.

Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi - Witsel, Dahoud - Guerreiro, Reus, Sancho - Götze

Hertha BSC: Jarstein - Lazaro, Stark, Rekik, Lustenberger - Skjelbred, Maier, Kalou, Duda, Mittelstädt - Ibisevic

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Stadion: Signal Iduna Park, Dortmund

 
 

EURE FAVORITEN