Dortmund

Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke verlängert beim BVB - das sind die Details des neuen Vertrags

Hans-Joachim Watzke bleibt dem BVB treu.
Hans-Joachim Watzke bleibt dem BVB treu.
Foto: imago

Dortmund. Hans-Joachim Watzke bleibt dem BVB drei weitere Jahre treu.

Der Geschäftsführer verlängerte seinen ursprünglich zum 31. Dezember 2019 auslaufenden Vertrag beim BVB bis Ende 2022. Auch Finanzchef Thomas Treß verlängerte sein Arbeitspapier bis 2022. Darüber hinaus wird der bisherige Prokurist Carsten Cramer mit Wirkung zum 1. März ebenfalls als weiterer Geschäftsführer bestellt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bundesliga-Star erleidet Allergie-Schock und fehlt in wichtigem Spiel: Verein feuert sofort den Koch!

Olympia 2018 in Pyeongchang: Wie Mickie Krause für einen Sex-Skandal sorgte

• Top-News des Tages:

BVB-Boss Watzke stocksauer: „Hört auf mit der Scheißdiskussion!“ +++ „Das ist Affenzirkus!“

Bochumer Hooligans griffen Zug mit Bielefeldern an – das sind die Hintergründe der Feindschaft

-------------------------------------

Watzke beim BVB

Watzke arbeitet seit 2002 beim BVB. Zunächst übernahm er drei Jahre die Aufgaben des Schatzmeisters, ehe er 2005 zum Geschäftsführer wurde.

Er bewahrte den BVB vor dem finanziellen Kollaps und feierte 2011 und 2012 zwei Meisterschaften und den DFB-Pokalsieg mit der Borussia.

Präsident Reinhard Rauball: „Die sportlich und wirtschaftlich außerordentlich erfolgreiche Entwicklung von Borussia Dortmund seit dem Jahr 2005 ist untrennbar verbunden mit dem Wirken von Hans-Joachim Watzke und seinem Geschäftsführer-Kollegen Thomas Treß. Zu ihnen besteht ein enormes Vertrauensverhältnis, das in den vergangenen 13 Jahren immer noch größer geworden ist. Diesem Vertrauen in ihre Fähigkeiten und ihren tagtäglichen Einsatz wollen wir durch die Verlängerung der Verträge frühzeitig Ausdruck verleihen. Borussia Dortmund setzt auf Kontinuität. Die für den BVB enorm positive Entwicklung im Bereich „Marketing & Vertrieb“ wiederum ist in erster Linie dem hohen Einsatz und der Expertise von Carsten Cramer zu verdanken. Insofern ist sein Aufrücken in die Geschäftsführung folgerichtig und der Bedeutung seiner Geschäftsfelder angemessen.“

Spekuliert wird, dass Watzkes Zeit als BVB-Geschäftsführer mit dem Auslaufen des Vertrages am 31. Dezember 2022 endet. Dann ist er 63 Jahre alt. Watzke könnte als Nachfolger von Rauball BVB-Präsident werden - denn Rauball feiert Weihnachten 2022 seinen 76. Geburtstag. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen