Borussia Dortmund: Reyna im Real-Visier – doch DAS scheint den Königlichen entgangen zu sein

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Giovanni Reyna hat in diesem Sommer wohl endgültig den Durchbruch bei Borussia Dortmund geschafft. Der 17-Jährige ist unter Trainer Lucien Favre gesetzt und zeigt außergewöhnliche Leistungen.

Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Real Madrid würde den US-Boy von Borussia Dortmund gerne im nächsten Sommer verpflichten und hofft dabei auf einen günstigen Deal, doch die Königlichen haben scheinbar etwas übersehen.

Borussia Dortmund: Real Madrid beobachtet Reyna – doch könnte DAS vergessen haben

Trotz seiner 17 Jahre ist Gio Reyna bei Borussia Dortmund kaum noch aus der Startelf wegzudenken. Zuletzt überragte der Angreifer beim 4:0 gegen den SC Freiburg. Bei dem Sieg bereite er gleich drei Treffer vor. Schon gegen Borussia Mönchengladbach (3:0) am ersten Spieltag hatte er selber getroffen und ein Tor aufgelegt.

Neben Erling Haaland will Real Madrid deswegen auch Gio Reyna in die spanische Hauptstadt locken. Das berichtet zumindest die spanische „Marca“. Erwähnt wird dabei auch, dass Reyna nur noch ein Vertrag bis 2021 habe. Das ist zwar korrekt, aber Real Madrid ist da wohl etwas entgangen.

Hat der BVB seine Aufgaben schon gemacht?

Weil Gio Reyna bei der Vertragsunterschrift in Dortmund noch unter 18 Jahre alt war, konnte der BVB den Youngster nur mit einem Dreijahresvertrag ausstatten. Allerdings soll der BVB laut „kicker“ seine Hausaufgaben bei Reyna schon gemacht haben.

Einem Bericht aus dem Mai zufolge hat Reyna seinen Vertrag bei Borussia Dortmund schon längst um zwei Jahre verlängert. Eine Bestätigung steht noch aus, soll aber an seinem 18. Geburtstag am 13. November folgen.

------------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Verplappert? DIESER Satz von Mario Götze lässt ganz tief blicken

BVB: Marcel Reif echauffiert über DIESE Götze-Aussage – „Hätte ich ihm gerne zurück wieder ins Mäulchen gestopft“

Fifa 21: Neue Spieler-Ratings sorgen für Ärger – Fans wegen dieses Details stinksauer

------------------------------

Sancho-Methode bei Reyna?

Der BVB soll wie schon bei Sancho die 3+2 Methode angewendet haben. Dabei werden Verträge von 18-Jährigen automatisch mit der Volljährigkeit um zwei weitere Jahre verlängert. Damit wäre Reyna noch bis mindestens 2023 an Borussia Dortmund gebunden.

>>> Borussia Dortmund: Star spricht über Winter-Wechsel – und die BVB-Fans werden sofort hellhörig

Für einen Wechsel des BVB-Juwels müsste Real Madrid also ordentlich in die Tasche greifen. Aus einem ablösefreien Wechsel im nächsten Sommer wird nichts. Deswegen sind die Dortmunder Verantwortlichen auch bislang so ruhig geblieben. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN