Dortmund

Borussia Dortmund: Vor dem Spiel bei den Bayern gibt Brandt eine klare Ansage zum Besten: „Absoluter Wahnsinn!“

Julian Brandt und Borussia Dortmund sind am Samstag beim FC Bayern München zu Gast.
Julian Brandt und Borussia Dortmund sind am Samstag beim FC Bayern München zu Gast.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Dortmund. Am Samstag steht für Borussia Dortmund das große Topspiel in der Bundesliga beim FC Bayern München an.

Doch beim BVB sind Spieler und Fans auch zwei Tage nach Abpfiff immer noch überwältigt von der spektakulären Champions-League-Nacht gegen Inter Mailand. Am Dienstagabend hatte Borussia Dortmund den italienischen Spitzenclub nach 0:2-Rückstand mit 3:2 besiegt.

Borussia Dortmund: Brandt auf Wolke sieben

Einer der Torschützen war Julian Brandt. Der Nationalspieler traf zum zwischenzeitlichen 2:2. Nach dem viel umjubelten Sieg kam der Neuzugang gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. „Es fühlt sich brutal gut an“, sagte Brandt bei DAZN: „Wir wussten alle, wie wichtig dieses Spiel für uns war.“

Brandt weiter: „Die erste Halbzeit war saubitter, aber unsere Reaktion dann absoluter Wahnsinn.“

Im Hinblick auf das Spitzenspiel bei den Bayern war der Sieg gegen Inter für Brandt ein großer Schritt in die richtige Richtung. „Wir stecken mitten in der Entwicklung“, sagte der 23-Jährige: „Da passt natürlich noch nicht alles. Aber wenn alles perfekt wäre, wäre es doch auch langweilig. Wir können uns noch in vielen Bereichen steigern. Aber diese Reaktion hat gezeigt, was wir können - und sie hat allen Leuten im Stadion sicherlich riesig Spaß gemacht.“

-----------------

BVB-Top-News:

-----------------

Hummels: Duell mit Bayern „etwas Spezielles“

Auch Mats Hummels kann das Spiel bei seinem ehemaligen Arbeitgeber FC Bayern kaum noch abwarten. „Unsere Duelle sind aber immer etwas Spezielles, etwas Besonderes und es ist nie vorhersehbar, was passiert“, sagte der BVB-Abwehrchef.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Hummels: „Es geht am Ende darum, dass wir wie gegen Inter dagegenhalten. In der vergangenen Saison beim 0:5 war ich noch auf der Bayern-Seite aktiv und da hat der BVB nicht dagegengehalten - da hatte Bayern von Beginn an das Gefühl zu gewinnen. Das darf nicht noch mal passieren, sonst wird es für uns ganz schwer in München.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN