Borussia Dortmund: Will der FC Bayern dem BVB mit dieser Verpflichtung gefährlich werden?

Borussia Dortmund und der FC Bayern kämpfen um die Tabellenspitze.
Borussia Dortmund und der FC Bayern kämpfen um die Tabellenspitze.
Foto: imago/Sven Simon

Borussia Dortmund führt die Tabelle der Bundesliga derzeit mit sechs Zählern Vorsprung auf Konkurrent FC Bayern München an. Doch die Bayern haben in der Pause bereits angekündigt, in der Rückrunde angreifen und die Deutsche Meisterschaft zum siebten Mal in Folge holen zu wollen.

Diesem Ziel könnte der Rekordmeister mit einer Verpflichtung näherkommen. Bereits seit einigen Tagen spekulieren die Medien, dass Ex-BVB-Coach Sven Mislintat den FC Arsenal verlassen wolle und der FC Bayern versuche, den 46-Jährigen nach München zu locken.

+++ Borussia Dortmund: Kampfansagen an den BVB – Salihamdzic setzt endgültig einen drauf +++

Sven Mislintat und FC Arsenal gehen getrennte Wege

Jetzt ist sicher: Mislintats Zeit in London ist nach nur einem Jahr wirklich vorüber. Das bestätigte der Verein auf seiner Homepage. Dort heißt es in einem Statement von Montag: „Sven wird uns am 8. Februar 2019 verlassen. Er hat einen außerordentlichen Job geleistet, indem er Spieler zu uns geholt hat, die jetzt sehr wichtig für uns sind und in der Zukunft noch wichtiger werden.“

Für seine Zukunft wünsche ihm der FC Arsenal alles Gute.

Auch der Kamener bedankt sich und erklärt: „Es war eine wunderbare Erfahrung bei einem so großartigen Klub wie Arsenal zu arbeiten, es war eine große Zeit der Veränderung. Ich bin gespannt, was die Zukunft für den Verein bringt und freue mich auf neue Herausforderungen für mich selbst.“

-----------------------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund: DIESE neue Regel könnte für den BVB beim Königsklasse-Kracher gegen Tottenham zum Nachteil werden

Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang: Mit diesem Videoclip treibt die Skandalnudel den Protz mal wieder auf die Spitze

Borussia Dortmund: DAS war die wichtigste Erkenntnis des Sieges in Leipzig

-----------------------------------

Borussia Dortmund: Mislintat für Verpflichtung zahlreicher Stars verantwortlich

Nicht nur beim FC Arsenal, auch während seiner Zeit bei Borussia Dortmund war der Scout extrem wichtig. Beim BVB war er zwischen 2006 und 2017 tätig und entdeckte dort spätere Stars wie Pierre-Emerick Aubameyang, Ousmane Dembélé, Shinji Kagawa, Jadon Sancho, Dan-Axel Zagadou oder Raphael Guerreiro. Im Dezember 2017 verließ Mislintat aber überraschend und ging zum FC Arsenal.

Grund soll ein Streit zwischen ihm und dem damaligen Trainer Thomas Tuchel gewesen sein. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN