Dortmund

Borussia Dortmund: Zug mit Lautern-Fans erreicht Dortmunder Bahnhof – Lage eskaliert! Polizisten haben „Schweißperlen“ auf der Stirn

Nach dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg eskalierte die Lage am Dortmunder Hauptbahnhof.
Nach dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg eskalierte die Lage am Dortmunder Hauptbahnhof.
Foto: Bundespolizei Dortmund

Dortmund. Nach dem Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg kam es am Samstagabend zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Fußballfans.

Jedoch waren nach Angaben der Polizei keine Anhänger von Borussia Dortmund in den turbulenten Szenen involviert. Es kam zu einem Zusammenstoß von Fans des FC Augsburg und Anhängern des 1. FC Kaiserslautern.

Nach Spiel bei Borussia Dortmund: Randale am Bahnhof

Gegen 18.30 Uhr hielt sich ein Großteil der Augsburger Fans am Dortmunder Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig bei Gleis 20 auf. Wenige Minuten später fuhr ein Zug aus Osnabrück ein. Dort hatte Kaiserslautern am Samstagnachmittag 0:2 verloren.

Bahnmitarbeiter hatten zuvor schon gemeldet, dass dutzende Lautern-Fans im Bistrowagen des Zuges randaliert hätten. Kaum war der Zug in Dortmund auf Gleis 11 eingefahren, stürmten 40 Lautern-Anhänger aus dem Zug und warfen Flaschen auf die Augsburger.

+++ Borussia Dortmund: Kriminalpolizei kontrolliert BVB-Fans unter der Südtribüne – das steckt hinter dem Einsatz +++

Daraufhin sprangen 20 Augsburger auf die Gleise, um zu den Lautern-Fans zu gelangen. Auch die Fans aus Kaiserslautern vermummten sich und liefen auf die Gleise, um die Konfrontation zu suchen.

Die Lage eskalierte. Nach eigenen Angaben hätte die Situation den Bundespolizisten mächtig „Schweißperlen“ auf die Stirn getrieben.

Polizei drängte Fans mit Schlagstöcken zurück

Sofort ließ die Bundespolizei mehrere Gleise sperren. Mehrere Beamte begaben sich ebenfalls in die Gleise und prügelten die rund 40 Lautern-Fans mit Schlagstöcken zurück auf den Bahnsteig und in den Zug. Nachdem weitere Einsatzkräfte von Bundes- und Landespolizei eintrafen, konnten die Beamten die Lage beruhigen.

+++ Beim Schalke-Spiel in Düsseldorf – Netz redet nur über diesen Fan: „Wie hat er DAS geschafft?“ +++

Die Polizisten nahmen einen 27-Jährigen Lautern-Fan fest. Zudem leiteten die Beamten Strafverfahren wegen Landfriedensbruchs, Gefangenenbefreiung, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Augsburger Fans hatten zwei Rauchtöpfe gezündet.

Ob durch die Flaschenwürfe oder den Einsatz der Schlagstöcke jemand verletzt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Borussia Dortmund - FC Augsburg: So lief das Spiel

Am Nachmittag wurde in Dortmund übrigens auch Fußball gespielt. Der BVB gewann eine spektakuläre Partie mit 4:3.

Alfred Finnbogason (22.) und Philipp Max (71.) brachten Augsburg zwei Mal in Führung. Paco Alcacer (62./80.) glich jeweils aus. Nachdem Mario Götze (84.) zum 3:2 für den BVB traf, gelang Michael Gregoritsch (87.) der Ausgleich für den FCA. In der 6. Minute der Nachspielzeit entschied Alcacer per Freistoß die Partie für die Hausherren.

Mit dem Sieg baute Borussia Dortmund seine Tabellenführung aus. Am kommenden Spieltag ist der BVB zu Gast beim VfB Stuttgart.

 
 

EURE FAVORITEN