Dortmund

Borussia Dortmund: So reagieren die Spieler auf die Favre-Verpflichtung

BVB-Reporter Sebastian Weßling berichtet über die Favre-Verpflichtung

Borussia Dortmund hat Lucien Favre verpflichtet. Die Spieler nehmen den Transfer ganz unterschiedlich auf. Unser Reporter berichtet vor Ort.

Borussia Dortmund hat Lucien Favre verpflichtet. Die Spieler nehmen den Transfer ganz unterschiedlich auf. Unser Reporter berichtet vor Ort.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Seit Dienstag ist es offiziell: Lucien Favre wird neuer Trainer bei Borussia Dortmund. Der Schweizer, der einen Zweijahresvertrag erhält, übernimmt beim Champions-League-Teilnehmer zum 1. Juli die Nachfolge von Peter Stöger.

„Borussia Dortmund zu trainieren, ist eine reizvolle Aufgabe, die ich sehr gerne übernehme“, sagte Favre nach der offiziellen Bekanntgabe des Transfers.

Reus gilt als Befürworter von Favre

Sportdirektor Michael Zorc ist davon überzeugt, dass die Mannschaft unter dem 60-Jährigen zurück zu alter Stärke finden wird: „Die Verpflichtung von Lucien Favre als Trainer ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts in diesem Sommer. Er genießt bei uns hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten“, so der BVB-Manager.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Favre ist da - doch die Arbeit beim BVB beginnt erst jetzt

Borussia Dortmund verpflichtet Lucien Favre: Jetzt lacht das Netz über dieses alte „Kicker“-Cover

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund beendet USA-Reise mit Unentschieden gegen LAFC

Dortmund sucht noch einen Mittelfeldspieler mit Durchsetzungsvermögen: Ist dieser Gladbach-Star ein Kandidat?

-------------------------------------

Auch unter den Spielern genießt der neue Coach ein hohes Ansehen. Marco Reus etwa gilt als großer Befürworter von Favre. Unter ihm entwickelte sich der 28-Jährige zum Nationalspieler und einem der Top-Leute der Bundesliga. „Er ist ein sensationeller Trainer. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken und bin froh, dass ich unter ihm trainieren durfte“, erklärte Reus nach seinem Gladbach-Abschied 2012.

Nachdem der bisherige Kapitän Marcel Schmelzer am Dienstag freiwillig von seinem Amt zurücktrat, gilt der gebürtige Dortmunder zudem als Favorit auf dessen Nachfolge.

Auch Mahmoud Dahoud kennt seinen neuen Übungsleiter bereits. Unter Favre feierte der Deutsch-Syrer 2015 sein Debüt in der Bundesliga und dürfte eine wichtige Rolle im neuen BVB-System spielen.

Favre gilt als schwieriger Typ

Aus dem Umfeld der Schwarz-Gelben gibt es allerdings auch skeptische Stimmen. Favre sei zwar fachlich ein herausragender Trainer, gilt aber menschlich als schwierig und kompliziert im Umgang mit seinen Vorgesetzten.

Mit einem ähnlichen Trainer haben die Dortmunder zuletzt weniger gute Erfahrungen gemacht. Thomas Tuchel wurde trotz DFB-Pokal-Sieg 2017 entlassen.

Für Michael Zorc steht allerdings die Qualität von Lucien Favre im Vordergrund. Und die hat er in der Bundesliga bei Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

EURE FAVORITEN