Dortmund

Borussia Dortmund: Lionel Messi fährt mit nach Dortmund – Favre irritiert mit dieser Prognose

Kann Lionel Messi in Dortmund auflaufen?
Kann Lionel Messi in Dortmund auflaufen?
Foto: imago images / ZUMA Press / DeFodi

Dortmund. Lionel Messi wird mit nach Dortmund reisen. Seit Montagmittag steht fest, dass der Argentinier im Barcelona-Kader für das Spiel bei Borussia Dortmund (Dienstag, 21 Uhr) steht.

Die Reisestrapazen würde der FC Barcelona seinen Superstar wohl nicht aufbürden, wenn der nicht auch im Champions-League-Auftaktspiel spielen soll – oder etwa doch?

Das Rätselraten um Lionel Messis Einsatz bei Borussia Dortmund geht weiter. Erst schien ein Einsatz wegen einer Wadenverletzung ausgeschlossen, jetzt plötzlich möglich.

Borussia Dortmund: Lucien Favre erwartet Barca ohne Messi

Und diese Aussage von Lucien Favre verwirrt zusätzlich. „Sie werden wahrscheinlich ohne Messi spielen“, prognostiziert der BVB-Trainer und grinst schelmisch. Weiß Favre etwa mehr?

„Wir freuen uns so oder so auf dieses Spiel. Ob mit Messi oder ohne“, stellt der Schweizer klar.

Marco Reus: „Würde mich freuen, wenn er spielen kann“

Marco Reus drückt dem argentinischen Megastar sogar die Daumen. „Ich persönlich würde mich freuen, wenn er spielen kann. Jeder weiß, dass Barcelona mit Messi noch stärker ist. Weil er einfach der beste Spieler der Welt ist. Er hat Fähigkeiten, die sonst kaum jemand hat. Deshalb wollen wir gerne, dass er spielt.“

Der Kapitän von Borussia Dortmund stellt aber auch klar: „Wichtig ist, dass wir uns auf uns konzentrieren und nicht so viel über den Gegner und Messi sprechen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Matze Knop schockt mit krassem Schalke-Spruch – jetzt rudert der Komiker zurück

Borussia Dortmund: BVB-Fans verwirrt – wegen dieser Nachricht

• Top-News des Tages:

Baby tot: Vater (22) wirft sein Kind einfach in Fluss und geht in Kneipe

Michael Schumacher: Managerin packt privates Detail aus: „Michael schaute mich an und sagte…“

-------------------------------------

Auch Dembélé und Piszczek fraglich – Umtiti und Schulz fehlen

Eine Rückkehr von Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé findet nicht statt. Wie Messi ist der Franzose seit Sonntag wieder im Training, reist aber nicht mit nach Dortmund. Ausgeschlossen ist ebenfalls der Einsatz von Samuel Umtiti, der mit einem Mittelfußbruch mehrere Wochen ausfällt.

Auf BVB-Seite hofft man weiter auf eine schnelle Genesung von Lukassz Piszczek, der vor dem 4:0 gegen Bayer Leverkusen kurzfristig ausfiel. Keine Hoffnungen hat Favre bei Nico Schulz: „Bei ihm gibt es keine Chance.“

 
 

EURE FAVORITEN