Dortmund

Borussia Dortmund: Fall Yarmolenko – BVB verurteilt! Aber...

Lief für Borussia Dortmund 18 Mal in der Bundesliga auf: Andrey Yarmolenko.
Lief für Borussia Dortmund 18 Mal in der Bundesliga auf: Andrey Yarmolenko.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Die Verpflichtung von Andrey Yarmolenko hatte für Borussia Dortmund noch ein Nachspiel. Im Rechtsstreit mit dem ukrainischen Klub Specialised Childhood-Youth School of Football Olympic Reserve Yunist hat die FIFA nun ein Urteil gefällt.

Zur Erinnerung: Borussia Dortmund hatte Yarmolenko 2017 für rund 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew geholt. Es gibt eine Regelung, die besagt, dass fünf Prozent der Summe eines Transfers an die Jugend- und Aubildungsvereine eines Spielers gehen müssen.

Im Fall Yarmolenko handelte es sich dabei um knapp 1,3 Millionen Euro – die auf sechs Klubs hätten aufgeteilt werden müssen. Yunist will davon keinen Cent gesehen haben und wendete sich deshalb an die FIFA.

Borussia Dortmund: Klage im Fall Yarmolenko zurückgewiesen

Und die urteilte nun, dass Borussia Dortmund noch 136.500 Euro an die Fußballschule zahlen muss. „Wir halten die Entscheidung im Ergebnis für vertretbar und werden von unserer Seite das Verfahren nicht weiterbetreiben“, erklärte BVB-Justiziar Dr. Robin Stedem dem „kicker“.

---------------

BVB-Top-News:

Borussia Dortmund: „Charakterliche Bedenken“ – Ex-BVB-Star findet keinen Klub mehr

Borussia Dortmund – Lukasz Piszczek spricht ganz offen: „Ich würde gerne ...“

Bundesliga: Wechselt das größte BVB-Juwel zu Bayern oder Schalke? Moukoko mit eindeutigem Statement

Borussia Dortmund: Angefressener Zagadou wird deutlich – „Ein Problem der ganzen Mannschaft“

Borussia Dortmund: Hakimi-Freundin zeigt sich splitternackt – und die Fans drehen durch

---------------

Die Schwarz-Gelben werden das Geld jedoch zurückerhalten. Dynamo Kiew nämlich hatte sich beim Transfer dazu verpflichtet, alle Ansprüche ukrainischer Klubs – und so auch die Solidaritätsabgabe – zu übernehmen.

Das Kapitel Borussia Dortmund ist für Yarmolenko derweil bereits Geschichte. Nach nur einer Saison zog es den Rechtsaußen zum Premier-League-Klub West Ham United. Der BVB erhielt im Gegenzug 20 Millionen Euro.

Am Samstag gastiert Borussia Dortmund zum Rückrundenauftakt beim FC Augsburg. Alle Infos sowie den Live-Ticker zum Spiel findest Du hier. (sts)

 
 

EURE FAVORITEN