Dortmund

Borussia Dortmund: Erster Klub hat angebissen – und will für Alexander Isak einen dicken Batzen Geld auf den Tisch legen

Borssia Dortmunds Leihgabe Alexander Isak trifft bei Willem II nach Belieben.
Borssia Dortmunds Leihgabe Alexander Isak trifft bei Willem II nach Belieben.
Foto: imago images / Pro Shots

Dortmund. Gerade einmal 19 Jahre ist Alexander Isak alt und seine Karriere gleich jetzt schon einer kleinen Achterbahnfahrt.

In seinem Heimatland Schweden wurde er bereits als nächster Zlatan Ibrahimovic gefeiert. Doch der Kometen-Aufstieg stotterte nach dem Wechsel zu Borussia Dortmund gewaltig.

Borussia Dortmund bekommt Angebot für Alexander Isak

Deshalb lieh Borussia Dortmund Alexander Isak nach Holland aus – wo er nun aufblüht wie nie zuvor.

Bei Willem II Tilburg schoss der Schwede in 17 Spielen 14 Tore und machte so auf sich aufmerksam. Nun kommen die ersten Interessenten – und wollen Borussia Dortmund seinen Stürmer abkaufen.

------------------------------------

• Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Transfer angeblich fix – BVB verpflichtet Nico Schulz

Borussia Dortmund im Duell mit dem FC Bayern München – Stadt rüstet sich für Meisterfeier

• Top-News des Tages:

Kind taucht mit Taucherbrille im Schwimmbad – und kann nicht glauben, was es sieht

Frau nach Not-Kaiserschnitt noch ganz benommen: Ihre Schwiegermutter nutzt das schamlos aus

-------------------------------------

Der belgische Rekordmeister RSC Anderlecht soll bereit sein, 9 Millionen Euro für den 19-Jährigen zu bezahlen. Das berichten die „Ruhr Nachrichten“.

+++ Schalke – Dortmund: U19-Halbfinale im Live-Ticker – Revierderby um den Einzug ins Endspiel +++

Borussia Dortmund würde Transferplus machen

Damit hätte der BVB sogar ein Transferplus an Isak erwirtschaftet. Die Dortmunder überwiesen für den 1,90 Meter großen Stürmer im Januar 2017 kolportierte 8,6 Millionen Euro an AIK Solna.

Ob Borussia Dortmund dieses Angebot annimmt, ist noch völlig offen. Eine zweite Chance für Alexander Isak nach der Rückkehr im Sommer ist keineswegs ausgeschlossen, der Weg vorbei an Goalgetter Paco Alcacer jedoch sehr schwierig.

Eine Entscheidung über diese Personalien ist sicherlich auch abhängig davon, wie erfolgreich die BVB-Suche nach weiteren Stürmern ist.

>> Weitere mögliche Abgänge von Borussia Dortmund findest du hier >>

 
 

EURE FAVORITEN