Borussia Dortmund: BVB-Fans geschockt! Erste Haaland-Gespräche mit Real Madrid?

Real Madrid will Erling Haaland von Borussia Dortmund verpflichten.
Real Madrid will Erling Haaland von Borussia Dortmund verpflichten.
Foto: imago images/Jan Huebner

Erling Haaland erweist sich für Borussia Dortmund schon jetzt als großer Glücksgriff. Ist der Stürmerstar schon bald wieder weg?

Spanische Medien berichten nun sogar, dass es bereits erste Gespräche gegeben hat. Real Madrid hat ein Auge auf den 19-Jährigen von Borussia Dortmund geworfen.

Borussia Dortmund: Real baggert an Haaland

Erling Haaland hat mit seinem furiosen Start bei Borussia Dortmund die Blicke auf sich gezogen. Zwölf Tore in seinen ersten acht Auftritten sind eine beeindruckende Bilanz. Bei seinem ersten Spiel gegen den FC Augsburg drehte er mit einem Hattrick innerhalb von 21 Minuten die Partie. Der Angreifer ist einfach nicht zu stoppen.

Sein Marktwert ist Schätzungen zufolge im Vergleich zum Sommer um das 12-fache gestiegen – von 5 Millionen auf mittlerweile 60 Millionen Euro. Nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund legte er laut dem Portal transfermarkt.de alleine nochmal 15 Millionen Euro zu. Hinter seinem Teamkollegen Jadon Sancho (120 Millionen Euro) ist er damit der zweiwertvollste Spieler seines Jahrgangs.

Doch wie lange kann der BVB ihn bei solchen Leistungen noch halten? Die internationale Konkurrenz leckt sich bereits die Finger nach Haaland.

Wie der spanische Radiosender „Radio Marca“ berichtet, soll Real Madrid sogar schon erste Gespräche mit Borussia Dortmund geführt haben. Die „Königlichen“ haben sich demnach nach einem möglichen Haaland-Transfer erkundigt.

------------

Mehr BVB-News:

Ex-BVB-Star Aubameyang ist am Boden zerstört: „Ich fühle mich so schrecklich“

Borussia Dortmund: Haaland 2.0? ER ist das Ziel!

Borussia Dortmund: BVB-Star mit emotionalem Geständnis – „Es ist nicht so einfach...“

------------

Madrid erkundigt sich nach Haaland

Haaland besitzt eine Ausstiegsklausel, die soll allerdings erst 2022 greifen. Es ist zum jetzigen Zeitpunkt wohl nicht zu erwarten, dass der BVB den Superstar schon vorher abgibt. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc werden alles dafür tun, um Haaland solange wie möglich in Dortmund zu halten. Da müsste schon eine außerirdisches Angebot reinflattern.

+++ Michael Schumacher: Verstörendes Video! DIESER Anblick schockiert die Fans: „Schande“ ++ „In den Knast“ ++ „Was eine Schei**“ +++

Gespräche zwischen Real Madrid und Dortmund wären nicht verwunderlich. Zwischen den Vereinen besteht ein freundliches Verhältnis. Zudem sind die Verantwortlichen wegen Reals Leih-Star Achraf Hakimi im ständigen Austausch. Da wird ein Plausch über Haaland auch mal vorkommen - aber konkret wird es wohl erst 2022.

Haaland jagt die Rekorde

In den vergangenen Wochen stellte Haaland einen Rekord nach dem anderen auf. Er ist der erste Spieler der Bundesliga-Geschichte, der in seinen ersten zwei Spielen fünf Treffer erzielt. Außerdem ist er der erste Spieler, der in seinen ersten drei Champions-League-Spielen sechs Treffer erzielen konnte. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN