Dortmund

Borussia Dortmund: Zorc mit deutlichem Statement zu Erling Haaland

Michael Zorc, Sportdirektor bei Borussia Dortmund, wird auf Erling Haaland angesprochen deutlich.
Michael Zorc, Sportdirektor bei Borussia Dortmund, wird auf Erling Haaland angesprochen deutlich.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Erling Haaland (19) passt ins Beuteprofil von Borussia Dortmund wie kein zweiter. Der Norweger ist jung, torgefährlich, groß und bullig – genau das, was der BVB im Winter sucht.

Es ist inzwischen ein offenes Geheimnis, dass sich Borussia Dortmund mit einer Verpflichtung des Salzburg-Stürmers befasst.

Borussia Dortmund: Michael Zorc mit klarer Ansage zum Haaland-Gerücht

Seit Erling Haaland nicht nur in der österreichischen Bundesliga, sondern auch in der Champions League nach Belieben trifft, ranken sich zahlreiche Gerüchte um einen Haaland-Wechsel nach Dortmund. Darauf angesprochen, wird BVB-Sportdirektor Michael Zorc im „Kicker“ sehr deutlich.

„Der Spieler gehört RB Salzburg. Es ist eine Frage des Respekts, dass man nicht öffentlich über Spieler anderer Vereine spricht. Ich habe das auch nicht gerne“, stellt der 57-Jährige klar.

Keine Wasserstandsmeldung zu Erling Haaland. Dafür bekräftigt Michael Zorc im „kicker“ noch einmal, dass im Winter ein weiterer Stürmer kommen soll. „Da arbeiten wir dran. Wir haben noch ein bisschen Zeit.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund verkauft Sonder-Trikot: Fans außer sich – „Heuchler und Piraten“

Borussia Dortmund: Trainer-Star lässt Bombe platzen und bestätigt BVB-Interesse

• Top-News des Tages:

Thüringen: Frau hält Zufallsfund für Bierdeckel – doch es ist etwas völlig anderes!

Hundeprofi Martin Rütter wäre beinahe gestorben – „Ich habe Angst...“

-------------------------------------

Watzke will „zweiten Neuner mit anderer Statur“

Auf der Mitgliederversammlung Ende November hatte Hans-Joachim Watzke als Fehler eingeräumt, nur mit einem echten Mittelstürmer in die Saison gegangen zu sein.

„Wir hätten einen zweiten Neuner verpflichten müssen“, sagte der BVB-Boss deutlich – und ergänzte einen Tag später auf der Aktionärsversammlung: „Vielleicht von einer etwas anderen Statur.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Zum eher schmächtigen und mit 1,75 Metern nicht sonderlich groß gewachsenen Paco Alcácer soll sich ab der Rückrunde ein großer, bulliger und kopfballstarker Goalgetter gesellen. Nicht unwahrscheinlich, dass dieser Erling Haaland heißt – denn eine Ausstiegsklausel könnte Borussia Dortmund in die Karten spielen (>> hier mehr erfahren).

 
 

EURE FAVORITEN