Dortmund

Borussia Dortmund: Blutjung, bullig und brutal torgefährlich! Der BVB hat Europas nächstes Megatalent im Visier

Borussia Dortmund jagt Erling Haaland, das norwegische Megatalent.
Borussia Dortmund jagt Erling Haaland, das norwegische Megatalent.
Foto: imago images / Bildbyran

Dortmund. Mit einem Knall betrat Erling Haaland am Dienstag Europas große Fußballbühne. In seinem ersten Champions-League-Spiel knallte der Norweger von RB Salzburg dem KRC Genk drei Bälle ins Tor.

Den unglaublichen Auftritt des erst 19-Jährigen sollte man auch als Fan von Borussia Dortmund gesehen haben. Denn offenbar ist der BVB nicht nur hinter dem Supertalent her – sondern sogar in der Pole Position um eine Verpflichtung.

Borussia Dortmund wirbt um Erling Haaland – und soll Favorit auf eine Verpflichtung sein

Wie das britische Fußballportal „90min.com“ berichtet, ist Borussia Dortmund der Favorit in einem unglaublichen Rennen um Erling Haaland.

Der Hype um ihn nimmt schon fast skurrile Formen an: Laut „Salzburger Nachrichten“ waren 15 (!) der 20 Premier-League-Vereine mit Scouts im Stadion vertreten. Insgesamt hatten 50 internationale Spitzenklubs Beobachter entsandt – nur für Haaland.

Alle hatten Haaland auf dem Schirm, weil er bereits seit Wochen nach Belieben trifft. Der Hattrick in der Champions League waren die Saisontore 15, 16 und 17 des Shootingstars – im neunten Pflichtspiel!

Dass er damit sofort das Interesse von Borussia Dortmund weckt, scheint wenig verwunderlich. Nicht nur die Quote, sondern alles an Erling Haaland passt perfekt ins Beuteschema des BVB.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bundesliga: Sancho-Transfer? Jetzt dreht England komplett am Rad

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes vor Deutschland-Rückkehr – „Schalke ist eine Option“

• Top-News des Tages:

Sauerland: Frank Rosin soll Restaurant retten – als er den Namen erfährt, ist er zutiefst schockiert

Michael Schumacher: Seine Managerin erklärt das größte Problem: „Schwierige Zeit!“

-------------------------------------

Mit 19 Jahren noch blutjung, ist der in England geborene Norweger extrem veranlagt. Bei 1,94 Metern Körpergröße und einer bulligen Statur stellt er exakt den Stürmer dar, der vielen im Kader von der Dortmunder fehlt.

Erling Haaland: Das „Norwegische Biest“

Denn der einzige waschechte 9er im BVB-Team ist Paco Alcácer – und der sieht mit seinen 1,75 Metern neben dem „Norwegischen Biest“ vermutlich aus, als sei er im Auenland geboren.

Behält „90min.com“ Recht und Dortmund schnappt sich die Sturmkante, wäre wohl schon jetzt eine nette Ablöse fällig. Haaland hat in Salzburg noch einen bis 2023 laufenden Vertrag.

 
 

EURE FAVORITEN