Dortmund

Borussia Dortmund: Drastischer Schritt! Erling Haaland darf nicht mehr...

Erling Haaland startet in der Bundesliga voll durch.
Erling Haaland startet in der Bundesliga voll durch.
Foto: imago images / Mika Volkmann

Dortmund. Drei Bundesliga-Einsätze über insgesamt 136 Minuten für Borussia Dortmund und dabei sieben Tore sowie eine Vorlage. Der Hype um Erling Haaland reißt einfach nicht ab – und zieht nun drastische Konsequenzen nach sich.

Mit der norwegischen Nationalmannschaft steht der 20-Millionen-Mann von Borussia Dortmund in den Playoffs um die Teilnahme an der Europameisterschaft im kommenden Sommer. Das Halbfinale gegen Serbien findet am 26. März in Oslo statt. Erling Haaland wird sich dann fast ausschließlich aufs Fußballspielen konzentrieren.

Borussia Dortmund: Interviewsperre für Erling Haaland

Denn der norwegische Fußballverband NFF hat den 19-Jährigen mit einer Interviewsperre belegt. Laut Informationen des Sport-Informations-Dienstes wird wird Haaland am 23. März an der Seite von Nationaltrainer Lars Lagerbäck zwar auf einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen, nicht aber für Einzelgespräche verfügbar sein.

„Erling spricht am liebsten mit seinen Füßen“, erklärte NFF-Pressechef SVein Graff der Zeitung „Verdens Gang“. Weil Haaland „einer der heißesten Stürmer in Europa“ sei, kämen selbst aus dem Unterhaltungssektor Anfragen.

---------------

BVB-Top-News:

Borussia Dortmund: Titel unter Favre? DAS macht Hoffnung

Borussia Dortmund: Dürfen die BVB-Fans sich im DFB-Pokal auf die nächste Premiere freuen?

Borussia Dortmund: Geheim-Coup auf dem Transfermarkt! Diese Verpflichtung kommt jetzt erst ans Licht

Borussia Dortmund: Bei diesem brisanten Thema wird Favre deutlich: „Da muss man Respekt haben“

---------------

Haaland darf also vorerst keine Interviews mehr führen. Und obwohl die Maßnahme mehr als ungewöhnlich erscheint, hat sie einen guten Grund: Seit 2000 wartet Norwegen auf eine Teilnahme an einer EM. Sollte die Lagerbäck-Auswahl Serbien schlagen, käme es fünf Tage später gegen Schottland oder Israel zum finalen Showdown um das EURO-Ticket.

Zu Beginn auch bei Borussia Dortmund keine Interviews

Wer an eine Interviewsperre denkt, dem schießt automatisch Zlatan Ibrahimovic in den Kopf. Der schwedische Verband hatte seinen absoluten Superstar über Jahre aus dem medialen Verkehr gezogen, ehe dieser 2016 seine Nationalmannschaftskarriere beendete.

+++ Werder Bremen – Borussia Dortmund im Live-Ticker: Pokal-Sensation wie im Vorjahr? +++

Im Fall Haaland gab es sogar erst kürzlich Redeverbot – nämlich nach seiner Ankunft beim BVB. Inzwischen ist es aufgehoben und der Shootingstar trifft weiter. Über Sinn und Unsinn einer solchen Aktion darf dann Ende März noch einmal diskutiert werden. (sid/sts)

 
 

EURE FAVORITEN