Dortmund

Fans von Borussia Dortmund nicht begeistert: BVB muss 2018 erstmals montags in der Bundesliga ran

Peter Stöger und der BVB müssen montags ran.
Peter Stöger und der BVB müssen montags ran.

Dortmund. Die Deutsche Fußball Liga hat die ersten Montagsspiele dieser Bundesliga-Saison angesetzt.

Betroffen sind Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am 19. Februar, Borussia Dortmund und der FC Augsburg am 26. Februar sowie Werder Bremen und der 1. FC Köln am 12. März (jeweils 20.30 Uhr/Eurosport). Das gab die DFL am Montag mit Blick auf das Europapokal-Programm der deutschen Clubs bekannt.

Zersplitterung sorgt für Unmut bei den Fans

Die Zersplitterung des Spieltags aufgrund des neuen Fernsehvertrags hatte für Unmut bei Fans gesorgt. Es war aber bereits vor dieser Spielzeit bekannt, dass es fünf Partien am Montagabend geben wird.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Warum Peter Neururer den Stöger-Wechsel zum BVB kritisiert

So kontert Schalke-Manager Heidel die Stichelei von BVB-Boss Watzke

Borussia Dortmund: Diesen Titel holt BVB-Juwel Christian Pulisic

-------------------------------------

An diesen drei Spieltagen gibt es dafür in der 2. Liga kein Montagsspiel. Für den 18. März wurde mit Borussia Dortmund - Hannover 96 ein drittes Sonntagsspiel (13.30 Uhr) angesetzt.

(dpa)

Die Spieltage in der Übersicht:

23. Spieltag

Freitag, 16. Februar, 20.30 Uhr:

Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Samstag, 17. Februar, 15.30 Uhr:

1. FC Köln – Hannover 96

SC Freiburg – SV Werder Bremen

Hamburger SV – Bayer 04 Leverkusen

VfL Wolfsburg – FC Bayern München

Samstag, 17. Februar, 18.30 Uhr:

FC Schalke 04 – 1899 Hoffenheim

Sonntag, 18. Februar, 15.30 Uhr:

FC Augsburg – VfB Stuttgart

Sonntag, 18. Februar, 18 Uhr:

Bor. M'gladbach – Bor. Dortmund

Montag, 19. Februar, 20.30 Uhr:

Eintr. Frankfurt – RB Leipzig

24. Spieltag:

Freitag, 23. Februar, 20.30 Uhr:

1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg

Samstag, 24. Februar, 15.30 Uhr:

FC Bayern München – Hertha BSC

1899 Hoffenheim – SC Freiburg

Hannover 96 – Bor. M'gladbach

VfB Stuttgart – Eintr. Frankfurt

Samstag, 24. Februar, 18.30 Uhr:

SV Werder Bremen – Hamburger SV

Sonntag, 25. Februar, 15.30 Uhr:

Bayer 04 Leverkusen – FC Schalke 04

Sonntag, 25. Februar, 18 Uhr:

RB Leipzig – 1. FC Köln

Montag, 26. Februar, 20.30 Uhr:

Bor. Dortmund – FC Augsburg

25. Spieltag:

Freitag, 02. März, 20.30 Uhr:

Bor. M'gladbach – SV Werder Bremen

Samstag, 03. März, 15.30 Uhr:

FC Schalke 04 – Hertha BSC

Eintr. Frankfurt – Hannover 96

FC Augsburg – 1899 Hoffenheim

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05

VfL Wolfsburg – Bayer 04 Leverkusen

Samstag, 03. März, 18.30 Uhr:

RB Leipzig – Bor. Dortmund

Sonntag, 04. März, 15.30 Uhr:

1. FC Köln – VfB Stuttgart

Sonntag, 04. März, 18 Uhr:

SC Freiburg – FC Bayern München

26. Spieltag:

Freitag, 09. März, 20.30 Uhr:

1. FSV Mainz 05 – FC Schalke 04

Samstag, 10. März, 15.30 Uhr:

FC Bayern München – Hamburger SV

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg

Hertha BSC – SC Freiburg

Hannover 96 – FC Augsburg

Samstag, 10. März, 18.30 Uhr:

Bayer 04 Leverkusen – Bor. M'gladbach

Sonntag, 11. März, 15.30 Uhr:

VfB Stuttgart – RB Leipzig

Sonntag, 11. März, 18 Uhr:

Bor. Dortmund – Eintr. Frankfurt

Montag, 12. März, 20.30 Uhr:

SV Werder Bremen – 1. FC Köln

27. Spieltag:

Freitag, 16. März, 20.30 Uhr:

SC Freiburg – VfB Stuttgart

Samstag, 17. März, 15.30 Uhr:

Bor. M'gladbach – 1899 Hoffenheim

Eintr. Frankfurt – 1. FSV Mainz 05

Hamburger SV – Hertha BSC

FC Augsburg – SV Werder Bremen

Samstag, 17. März, 18.30 Uhr:

VfL Wolfsburg – FC Schalke 04

Sonntag, 18. März, 13.30 Uhr:

Bor. Dortmund – Hannover 96

Sonntag, 18. März, 15.30 Uhr:

1. FC Köln – Bayer 04 Leverkusen

Sonntag, 18. März, 18 Uhr:

RB Leipzig – FC Bayern München

 
 

EURE FAVORITEN