Borussia Dortmund erhält dicken Scheck für Kagawa-Transfer

Verlässt Borussia Dortmund: Shinji Kagawa.
Verlässt Borussia Dortmund: Shinji Kagawa.
Foto: imago
Der BVB darf sich über eine üppige Überweisung aus England freuen. Sobald der 23-jährige Mittelfeldspieler den Medizincheck passiert hat, erhalten die Dortmunder von Manchester United geschätzte 16 Millionen Euro. Shinji Kagawa war im Sommer 2010 für 350.000 Euro aus Japan gekommen.

Dortmund.. Borussia Dortmund darf sich über eine üppige Überweisung aus England freuen. Der deutsche Double-Sieger und der englische Rekordmeister Manchester United haben sich auf den Transfer von Shinji Kagawa geeinigt. Der japanische Mittelfeldspieler muss noch den medizinischen Check passieren. Dann erhält der BVB geschätzte 16 Millionen Euro.

Durch vertraglich fixierte Erfolgsfaktoren könnten die Dortmunder weitere drei Millionen Euro kassieren. Der 23-Jährige war im Sommer 2010 für 350.000 Euro aus Japan gekommen und erzielte in 49 Bundesligaspielen 21 Treffer. Den BVB-Fans wird er vor allem als Derby-Torschütze gegen Schalke in Erinnerung bleiben. „Er hatte großen Anteil an zwei erfolgreichen Jahren“, dankte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Kagawa soll in England einen Vierjahresvertrag erhalten, 60.000 Euro pro Woche kassieren und auf ein Jahresgehalt von 3,2 Millionen Euro kommen.

In der Champions League könnte er auf seinen Ex-Klub treffen. Für das Mittelfeld hat der BVB bereits Marco Reus verpflichtet. Den Sturm soll Stuttgarts Julian Schieber verstärken. Michael Zorc steht in Verhandlungen mit VfB-Manager Fredi Bobic.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel