Dortmund

Borussia Dortmund: Aufgedeckt! Dieses Detail im Haaland-Vertrag macht den BVB-Fans Sorgen

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Erling Haaland erlebt bei Borussia Dortmund einen kometenhaften Aufstieg. In seinen ersten 59 Bundesliga-Minuten erzielte er fünf Treffer. Da ist das letzte, woran man beim BVB gerade denken möchte, ein Abgang des Sturmtalents.

Aber Vorsicht! Der könnte früher vonstattengehen, als den Verantwortlichen lieb sein dürfte. Denn vor seiner Unterschrift bei Borussia Dortmund hat Erling Haaland auf eine Ausstiegsklausel bestanden.

Borussia Dortmund handelte Haalands Ausstiegsklausel nach oben

Auf eine solche hatten die Klub-Bosse eigentlich verzichten wollen, ohne hätte Haaland aber wohl nicht unterschrieben. Und da die an RB Salzburg zu entrichtende Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro bei den heutigen Preisen vergleichsweise gering war, ließen sie sich auf den Deal ein.

---------------

BVB-Top-News:

Borussia Dortmund: Attacke in Richtung Erling Haaland! „Ich stehe auf Frauen“ – diese Worte fliegen IHM jetzt um die Ohren

Borussia Dortmund: Verwirrung um Alcacer – Deal plötzlich doch geplatzt?

Borussia Dortmund: Nach Schocknachricht – BVB-Juwel Moukoko mit traurigen Worten

Borussia Dortmund: Endlich Klarheit bei Leih-Star – „Ja, ich will bleiben!“

---------------

Dabei allerdings pokerten sie laut „Sport Bild“-Informationen noch ein wenig. Denn Haaland, sein Vater Alf-Inge und Berater Mino Raiola sollen diese mit 50 Millionen Euro haben ansetzen wollen. Der BVB allerdings pochte auf eine Erhöhung um 25 Millionen – mit Erfolg. Der 19-Jährige darf den Verein für 75 Millionen Euro verlassen, obwohl sein Vertrag bis 2024 läuft. Allerdings noch nicht in diesem Sommer.

Haaland-Wechsel wäre Nullsummenspiel für BVB

Sollte Haaland seinen Vertrag wirklich nicht erfüllen, wäre sein Transfer im schlechtesten Fall also ein Nullsummenspiel für Schwarz-Gelb. Im Falle eines Wechsels würde die Borussia also die selbst gezahlte Ablöse sowie die Gehälter und alle anderen möglichen Zahlungen zurückerhalten.

Und dabei wären Einnahmen, die durch die Tore Haalands zustandekommen, nicht einmal einberechnet. Wenn der Norweger so weitermacht wie bisher, dürfte der BVB sich nämlich nicht nur über Trikotverkäufe freuen, sondern vielleicht auch über Einnahmen, die sportlichem Erfolg zuzuschreiben sind.

+++ Borussia Dortmund – Union Berlin im Live-Ticker! +++

Auch wenn das Ende früher kommen könnte als gewünscht: Die Haaland-Story hat in Dortmund gerade erst begonnen.

Für Haaland musste Paco Alcacer weichen. Die Fans sind mit dieser Entscheidung nicht ganz einverstanden. Alles dazu erfährst du HIER!

Neben Haaland hat der BVB noch Emre Can im Winter ins Ruhrgebiet gelockt. Alles dazu erfährst du HIER! (sts)

 
 

EURE FAVORITEN