Dortmund

Borussia Dortmund: Der Wechsel von Erik Durm zum VfB Stuttgart verzögert sich - das sind die Hintergründe

Verabschiedet sich wohl von den BVB-Fans: Erik Durm.
Verabschiedet sich wohl von den BVB-Fans: Erik Durm.
Foto: imago

Dortmund. Mal ganz abgesehen von der unklaren Lage um Ousmane Dembélé: Drei Personalien beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund stehen so gut wie fest, wurden aber nicht verkündet. Es geht um die Außenverteidiger Erik Durm (soll an den VfB Stuttgart verliehen werden), Felix Passlack (soll an 1899 Hoffenheim verliehen werden) und Jeremy Toljan (soll aus Hoffenheim kommen).

--------------------

Mehr Themen:

Schock-Video: Borussia Dortmunds Fans wollten den Gästeblock stürmen – doch dann griff die Polizei gewaltsam ein

Hier bewirbt Borussia Dortmunds Marc Bartra sich für den Preis „Vater des Jahres“

„Game of Thrones“ trifft auf Borussia Dortmund: Welcher BVB-Star erklimmt hier den „Eisernen Thron“?

--------------------

Alles hängt von Durm ab. Der 25-Jährige bestritt nach der Weltmeisterschaft 2014 in drei Jahren lediglich 45 Bundesligaspiele, davon nur 31 über die volle Distanz - der Grund: zahlreiche Verletzungen. Ein Auszug: Zwei Knie-Operationen (September 2015, August 2016), Rückenprobleme (Dezember 2016, Mai 2017) und Hüftprobleme in der Vorbereitung der aktuellen Saison.

Deshalb schauen die Schwaben beim Medizincheck nach "Kicker"-Informationen etwas genauer hin und der geplante Wechsel verzögert. Erst wenn die Ausleihe festgezurrt wird, geht der BVB die Personalien Passlack und Toljan an. (aer)