Borussia Dortmund trainiert für Partie gegen Los Angeles FC – doch Julian Weigl macht etwas völlig anderes

Borussia Dortmund auf Reise in den USA

BVB-Aufgalopp in Los Angeles. Zum Saisonabschluss geht es für das Team spontan auf Marketing-Reise.

BVB-Aufgalopp in Los Angeles. Zum Saisonabschluss geht es für das Team spontan auf Marketing-Reise.

Beschreibung anzeigen
  • Der BVB befindet sich auf Marketing-Reise in den USA
  • Am Dienstag trifft die Borussia auf den Los Angeles FC
  • Julian Weigl muss wegen muskulärer Probleme passen

Los Angeles. Während Borussia Dortmund am Dienstag die Verpflichtung des neuen Trainers Lucien Favre für die kommende Saison bekanntgab, verweilt die Mannschaft zur Zeit in Los Angeles. Nach Testspielen gegen Zwickau und Herne flog das Team am Sonntag über den großen Teich.

Die Marketing-Reise in die USA streute der Verein spontan ein, nachdem sich das Team von Trainer Peter Stöger weder für das Europa-League-Finale noch für das Endspiel im DFB-Pokal qualifizieren konnte.

+++So erklärt BVB-Marketingchef Cramer die US-Reise+++

BVB testet gegen Los Angeles FC

Am ersten Vormittag präsentierten sich die BVB-Stars auf dem Trainingsgelände der Univercity of California (UCLA). Es war ein lockerer Aufgalopp vor rund 500 Zuschauern, bevor die Truppe in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (ab 3:55 Uhr mitteleuropäischer Zeit live bei Sport1+) gegen den Los Angeles FC (LAFC) ran muss.

Julian Weigl wird das Testspiel gegen das Team aus der Major League Soccer verpassen, wegen muskulärer Probleme. Kein Grund zur Sorge, teilte der BVB mit. Alles eine reine Vorsichtsmaßnahme.

------------------------------------

• Mehr Themen:

So erklärt BVB-Marketingchef Cramer die US-Reise

BVB-Star Mario Götze ist nach WM-Aus geknickt, aber nicht gebrochen

• Top-News des Tages:

Borussia Dortmund: Lucien Favre ist neuer BVB-Trainer – das sind die Details

DERWESTEN.de-Niederrheinpokalfinale: Das sind die Highlights des Derbys zwischen RWO und RWE in der Zusammenfassung

-------------------------------------

Weigl in Hollywood

Über Langeweile kann der Nationalspieler allerdings nicht klagen. Zusammen mit seinen Kollegen Andrey Yarmolenko und Sokratis besuchte der deutsche Nationalspieler, der nicht für die WM 2018 nominiert wurde, die Warner Brothers Studios.

Hier konnte das Trio hautnah erleben, wie Hollywood-Filme produziert werden. Für die anderen BVB-Profis standen nach dem Training diverse Marketing-Aktionen mit BVB-Partnern oder eine Stadtrundfahrt auf dem Programm.

Alles schaut auf Christian Pulisic

Besonders im Fokus ist bei dieser Reise naturgemäß jedoch ein Anderer. Christian Pulisic zieht sowohl bei den BVB-Fans als auch den Journalisten als US-Boy die meiste Aufmerksamkeit.

Nuri Sahin verriet den US-Kollegen im Interview, wie geknickt der US-Nationalspieler über das Scheitern in der Qualifikation zur WM 2018 war. „Wir haben schon gescherzt, dass wir ein eigenes Turnier spielen könnten, mit der USA, der Türkei, Ukraine und Griechenland“, so Sahin.

Damit spielte der türkische Nationalspieler darauf ab, dass beide zusammen mit weiteren Teamkollegen wie Sokratis und Andrey Yarmolenko in einem Boot sitzt. Denn auch Griechenland und die Ukraine konnten sich nicht für die WM in Russland qualifizieren.

Mit der Reise in die USA kehrt bei den Nicht-WM-Fahrern immerhin nicht unmittelbar Langeweile ein.

 

EURE FAVORITEN