Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund macht große Verkündung! Tausende Fans betroffen

Borussia Dortmund: Der legendäre Champions-League-Triumph von 1997

Der Champions-League-Triumph von 1997 ist der größte Titelgewinn der Vereinsgeschichte des BVB. Wir zeigen Dir in diesem Video, wie dieser Meilenstein gelang.

Am Donnerstag (24. August) blickt Borussia Dortmund gespannt nach Istanbul. Dann werden die Gruppen für die Champions League ausgelost.

Einiges wird in der kommenden Saison anders sein. Unter anderem wurde für die Zuschauer eine entscheidende Sache geändert. Das hat zur Folge, dass auch Borussia Dortmund jetzt eine Verkündung macht, von der einige Fans betroffen sind.

Borussia Dortmund: UEFA erlaubt Stehplätze

Seit vielen Jahren galt bei internationalen Spielen die goldene Regel: keine Stehplätze. Eine Auflage, die vor allem den BVB mit der Südtribüne belastete. Regelmäßig mussten auf Europas größter Stehplatztribüne Sitzplätze montiert werden.

Die Kapazität sank dadurch von 81.365 Plätzen auf 66.099 – doch diese Zeiten sind vorbei. Zur neuen Saison kippt die UEFA die Regelung nach rund 25 Jahren. Dortmund muss nicht mehr umbauen und darf sich so über deutliche Mehreinnahmen freuen.

Die Südtribüne muss nicht mehr bestuhlt werden.
Die Südtribüne muss nicht mehr bestuhlt werden.
Foto: imago images/RHR-Foto

Borussia Dortmund ändert Dauerkarten

Aber nicht nur das: Auch auf die Dauerkarten für die Südtribüne hat das Auswirkungen. „Die bisherige Umrüstung von Steh- auf Sitzplätze führte dazu, dass es dort zwei Arten von Dauerkarten gab: ‚mit Option‘ auf internationale Spiele – und ohne“, schreibt der BVB in einer Mitteilung.

——————————

Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Pikante Details kommen ans Licht – darum wollte Ronaldo WIRKLICH zum BVB

Borussia Dortmund: Aus der Traum – in diesen Genuss werden die Fans wohl nicht kommen

Borussia Dortmund: Überraschender Transfer – Ex-Fanliebling zieht Reißleine

——————————

Diese Regelung fällt nun weg! „Nun können alle Süd-Dauerkarteninhaber bei den Champions-League-Heimspielen dabei sein“, lässt der Verein wissen. Detaillierte Informationen seien aktuell in Arbeit und sollen zeitnah folgen.

+++ Borussia Dortmund: Deutschland-Rückkehr? Ex-Fanliebling könnte schon bald für die Konkurrenz kicken +++

Borussia Dortmund könnte auf Hammer-Gruppe treffen

Bei Heimspielen könnten in diesem Jahr heftige Gegner warten. Borussia Dortmund ist nur in Topf drei gesetzt. Das bedeutet, dass man mindestens einen nationalen Meister und ein weiteres europäisches Top-Team zugelost bekommen wird.

+++ Borussia Dortmund ärgert sich – dieser Transfer tut richtig weh +++

Möglich wäre beispielsweise die Gruppe: Real Madrid, FC Liverpool, BVB und Celtic Glasgow. Die Auslosung beginnt um 18 Uhr deutscher Zeit.