Dortmund

Borussia Dortmund: Schont Favre gegen St. Petersburg ausgerechnet DIESE Stars?

Wird Borussia Dortmund gegen Zenit zunächst auf Jadon Sancho (unten links) und Giovanni Reyna (unten rechts) verzichten?
Wird Borussia Dortmund gegen Zenit zunächst auf Jadon Sancho (unten links) und Giovanni Reyna (unten rechts) verzichten?
Foto: imago images/Uwe Kraft

Dortmund. Früh zum Siegen verdammt: Borussia Dortmund muss Zenit St. Petersburg schlagen, um nicht früh mit dem Rücken zur Wand zu stehen.

„Wir dürfen uns keinen Ausrutscher mehr erlauben“, stellte Sportdirektor Michael Zorc vor dem Spiel (Mittwoch, 21 Uhr) klar. Trotzdem will Lucien Favre seinem Rotationsprinzip treu bleiben – und könnte zwei zentrale Säulen von Borussia Dortmund auf die Bank setzen.

Borussia Dortmund: Schont Favre auch gegen Zenit zwei Stars?

Wie viele Trainer setzt auch Favre angesichts des durch Corona zusammengestauchten Spielplans auf Rotation. Jeder – das kündigte der Schweizer bereits vor der Saison in aller Deutlichkeit an – wird für eine Pause mal auf der Bank Platz nehmen müssen.

Und er hielt Wort: Erling Haaland erwischte es in Hoffenheim (1:0), Axel Witsel und Marco Reus im Derby (3:0). Und auch im so wichtigen zweiten Gruppenspiel der Königsklasse dürfte der ein oder andere Leistungsträger in der Startelf fehlen.

----------------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Bürki oder Hitz? Favre legt sich nicht fest – „Sie müssen mich verstehen“

Borussia Dortmund: Diskussion um Kapitän Reus – jetzt schlägt nicht nur der BVB zurück

Borussia Dortmund: Meinen die das ernst? SO will Manchester nicht nur Sancho, sondern auch Haaland locken!

----------------------------------

Wie der „Kicker“ berichtet, könnten Jadon Sancho und Giovanni Reyna aus der Anfangsformation rotiert werden. Es wäre ein mutiger Schritt des BVB-Trainers.

Zum Siegen verdammt – und trotzdem ohne Sancho und Reyna?

Reyna ist im Jahr 2020 bei Borussia Dortmund zu einer zentralen Figur gewachsen, Sancho ein fast (aber nur fast) unverzichtbarer Stammspieler.

Lucien Favre ginge damit ein beachtliches Risiko. Das desolate 1:3 in Rom löste in und um Dortmund heftige Diskussionen aus, auch um seine Person. Kann der BVB mit Sancho und Reyna als Joker (oder gar als 90-minütige Bankdrücker) Zenit nicht schlagen, es wäre Wasser auf die Mühlen der Favre-Kritiker.

Alles zum Königsklassen-Duell zwischen Borussia Dortmund und Zenit St. Petersburg hier >>

(dso)

 
 

EURE FAVORITEN