Gelsenkirchen

Borussia Dortmund: Ekel-Eklat bei Moukoko-Gala – jetzt spricht das BVB-Juwel

Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko schießt den BVB zum Derby-Sieg – und muss sich einiges anhören.
Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko schießt den BVB zum Derby-Sieg – und muss sich einiges anhören.
Foto: imago images/Team 2

Gelsenkirchen. Es war eigentlich ein Nachmittag wie gemalt für Youssoufa Moukoko. Das Mega-Talent von Borussia Dortmund trat mit der U19 im Derby beim FC Schalke 04 an.

Und Moukoko machte mit den Königsblauen kurzen Prozess, traf drei Mal und sorgte für den Sieg von Borussia Dortmund. Doch schon während des Spiels kam es zum Skandal. Das Juwel wurde auf das übelste beleidigt.

Borussia Dortmund: Zuschauer hetzen gegen Moukoko

In der Junioren-Bundesliga gelingt Youssoufa Moukoko so gut wie alles. Auch die berühmtberüchtigte Knappenschmiede konnte den 15-Jährigen am Sonntag nicht aufhalten. Zunächst besorgte Moukoko nach zehn Minuten die Führung des BVB, als er einen Rückpass erobern konnte und eiskalt verwandelte.

Nach dem schnellen Ausgleich der Schalker war es kurz vor der Pause erneut das Sturmtalent, welches nach einem Lupfer den Ball mit der Brust annahm und ihn anschließend platziert im Tor versenkte. Bei seinem dritten Treffer nach gut einer Stunde traf er aus rund 20 Metern.

Es war auch der Treffer, der auch der Tribüne für einen Skandal sorgte. Auf den Tribünen des alten Parkstadions in Gelsenkirchen waren auch einige Zuschauer zugelassen. Von dort schlug Moukoko bei seinem Jubel der blanke Hass mit Sprüchen unter der Gürtellinie entgegen.

So waren Sätze wie „Ich breche dir alle Knochen“ oder „Ich trete dich ins Grab“ noch vergleichsweise harmlos. Auch rassistische Äußerungen waren zu vernehmen. Reaktionen oder Konsequenzen darauf gab es während des Spiels nicht.

+++ Borussia Dortmund: Mit IHM gibt es keine Niederlage – er ist Dortmunds Punktegarant! +++

Vielfach forderten Fans in den sozialen Netzwerken allerdings beide Vereine dazu auf, die Geschehnisse zu prüfen und dagegen vorzugehen.

Moukoko meldet sich zu Wort

Moukoko selbst meldete sich nach dem Spiel selbst bei Instagram zu Wort. „Ich bin stolz mit dieser Hautfarbe geboren zu sein und werde immer stolz sein“, schrieb er in seiner Story. Unterstützung erhielt er in den sozialen Medien auch von seinem Verein. Der BVB verurteilte die Beleidigungen ebenfalls.

BVB-Junioren siegen im Derby

Es waren nicht die einzigen Rufe die gegen Moukoko gingen. Doch der junge Stürmer ließ während des Spiels von all dem nichts anmerken und durfte am Ende mit seinen Teamkollegen über den Derby-Sieg jubeln.

----------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Watzke wettert gegen Kanzlerin Merkel – „Nicht zielführend“

Borussia Dortmund: Heftiger Gegenwind für Favre vom Sky-Experten – „Muss noch viel lernen“

Borussia Dortmund: BVB legt sich fest – SO geht es mit Sancho weiter

---------------

Während die U19 das wichtigste Spiel des Jahres also schon gewonnen hat, könnten die Profis des BVB am kommenden Wochenende nachziehen. Dann steht auch in der Bundesliga das große Revierderby an. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN