Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Wunderkind Moukoko mit Botschaft an die Fans: „Viele haben mich...“

Youssoufa Moukoko hat eine Botschaft für seine Fans.
Youssoufa Moukoko hat eine Botschaft für seine Fans.
Foto: imago images/Revierfoto

Dortmund. Wie verbringt eigentlich Wunderkind Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund seine Zeit während der Corona-Krise?

Das Stürmer-Juwel aus der U19 von Borussia Dortmund meldet sich mit einer Botschaft aus dem „Home Office“ bei seinen Fans.

Borussia Dortmund: Moukoko mit Botschaft an Fans

Auch Moukoko muss wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen des BVB erst einmal zuhause bleiben. Doch das heißt noch lange nicht, dass er sich auf die faule Haut legen kann. Mit seinem persönlichen „Home Workout“ hält Moukoko sich auch in Zeiten von Corona fit.

Seinen Trainingsplan teilte der 15-Jährige jetzt mit seinen Fans. „Viele haben mich nach Übungen gefragt, die man zuhause machen kann“, schreibt er auf Instagram. Seinen Post versieht er zudem mit einer wichtigen Botschaft: „Ich wünsche euch viel Spaß beim trainieren zuhause, bitte bleibt zuhause, passt auf euch auf und bleibt gesund.“

---------------

Das ist Youssoufa Moukoko:

  • Geboren am 20. November 2004 in Yaoundé (Kamerun).
  • Er lernte das Fußballspielen beim FC St. Pauli und schloss sich 2016 der BVB-Jugend an.
  • Dort brach Moukoko in den vergangenen Jahren alle Rekorde. Seit dieser Saison zählt er zur Dortmunder U19.

---------------

Dazu teilt Moukoko ein 14-minütiges Video. Das Riesentalent von Borussia Dortmund zeigt darin verschiedene Übungen, mit denen er mit wenig Hilfsmitteln ein straffes Trainingsprogramm zusammenstellt. Von „Sit-Ups“ über Liegestüzen bis hin zu verschieden Dehnübungen ist alles dabei.

----------

BVB-Top-News:

Vater von Erling Haaland rät seinem Sohn: „Du musst zu einem Verein gehen, der…“

Geheimer Deal? BVB könnte Bellingham bekommen, wenn...

ZDF lässt Bombe platzen! BVB-Fans rasten aus

----------

Immer wieder betont Moukoko, wie wichtig ehrgeiziges Training für seinen Erfolg ist. Der Stürmer aus der U19 von Borussia Dortmund macht deutlich: Talent alleine reicht noch lange nicht aus. Man muss täglich hart arbeiten, um Fußballprofi zu werden.

 
 

EURE FAVORITEN