Dortmund

Borussia Dortmund: Nach Wechsel-Hammer! Coulibaly verrät DIESES Detail

Borussia Dortmund: Bei dieser Nachricht hat Michael Zorc gut Lachen.
Borussia Dortmund: Bei dieser Nachricht hat Michael Zorc gut Lachen.
Foto: imago images/Ulrich Hufnagel

Dortmund. Das ist eine echte Hammer-Nachricht! Borussia Dortmund hat am Donnerstag die Verpflichtung eines Mega-Juwels bekannt gegeben. Soumaila Coulibaly wechselt zur kommenden Saison von Paris St. Germain ins Ruhrgebiet.

Damit setzt sich Borussia Dortmund im Werben um eines der begehrtesten Talente erneut gegen große internationale Konkurrenz durch. Coulibaly soll beim BVB einen langfristigen Vertrag erhalten.

Borussia Dortmund der beste Schritt für Coulibaly?

Lange wurde über die Zukunft von Coulibaly spekuliert. Immer wieder führte die Spur nach Dortmund, obwohl noch viele weitere Vereine an dem talentierten Innenverteidiger interessiert gewesen sein sollen. Nun ist der Deal allerdings offiziell. Auf seiner Website verkündete der BVB, dass Coulibaly ab dem kommenden Sommer in Schwarzgelb auflaufen wird.

---------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Trikot-Foto aufgetaucht! Läuft der BVB bald SO auf?

Champions-League-Auslosung: BVB drohen diese Hammer-Lose

Erling Haaland: Jetzt wird es wild! Irres Gerücht bringt DIESEN Tausch ins Gespräch

--------------

„Ich freue mich total, künftig für einen so traditionsreichen Klub auflaufen zu dürfen. Ich bin dankbar für die Ausbildung, die ich bei Paris Saint Germain genossen habe, glaube aber, dass dieser Wechsel nun der beste Schritt für mich ist“, erklärt die Nachwuchshoffnung in der offiziellen Mitteilung.

Borussia Dortmund geht mit der Verpflichtung ein geringes Risiko ein. Der 17-Jährige kommt ablösefrei, da sein Vertrag in Frankreich in wenigen Monaten ausläuft. Auch wenn er bisher kein Spiel für die Profis gemacht hat, ist die Hoffnung groß, dass er eine ähnliche Entwicklung wie schon Jadon Sancho, Jude Bellingham oder Erling Haaland nimmt.

Coulibaly verrät: Borussia Dortmund nicht der einzige Kandidat

Zudem bestätigte Coulibaly, dass der BVB keinesfalls der einzige Verein war, mit dem er Gespräche geführt hatte. Er habe Angebote von anderen Klubs gehabt. Dennoch habe es zwischen ihm und der Borussia am Ende einfach gepasst. „Ich hatte Angebote von anderen Klubs, aber als ich zum ersten Mal mit den BVB-Verantwortlichen gesprochen habe, wusste ich direkt, dass das der richtige Verein für mich ist“, schwärmt er.

+++ Borussia Dortmund: Talent im Fokus! An DIESEN Namen dürften sich BVB-Fans erinnern +++

Er könne es kaum erwarten, beim Vizemeister endlich loszulegen. Ob der französische U-Nationalspieler erst in der Jugend aufgebaut oder direkt bei den Profis eingesetzt werden soll, darüber gab der Verein keine Auskunft. Derzeit kuriert er einen Kreuzbandriss aus, welchen er sich im Februar zugezogen hatte.

Droht dem BVB jetzt großer Zoff?

Die Verpflichtung Coulibalys könnte für die Dortmunder großen Zoff nach sich ziehen. Schon in der Vergangenheit hatte sich Paris' Sportdirektor Leonardo über das Wegkaufen französischer Talente beschwert. Droht der nächste Knall? (mh)