Borussia Dortmund: Watzke wettert gegen Kanzlerin Merkel – „Nicht zielführend“

Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke mit deutlichen Worten in Richtung Angela Merkel.
Borussia Dortmund: Hans-Joachim Watzke mit deutlichen Worten in Richtung Angela Merkel.
Foto: imago images/Martin Hoffmann/Xinhua

Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, ist für seine klaren Worte bekannt. Wenn ihm etwas nicht passt, poltert er drauf los.

Doch jetzt legt sich der Boss von Borussia Dortmund mit der mächtigsten Frau des Landes an: Bundeskanzlerin Angela Merkel!

Borussia Dortmund: Watzke platzt in Sportstudio der Kragen

Geht es um die Gefährdung der Bundesliga durch die andauernde Corona-Pandemie, ist Watzke seit jeher einer der Wortführer. Zuletzt hatte er erneut bestätigt, wie wichtig es sei, dass der Bundesligabetrieb weiter stattfinden könne.

„Sollte es noch mal eine große Unterbrechung geben, dann könnten bei manch einem die Lichter ausgehen“, erklärte er gegenüber der „Bild“. Wegen der ausbleibenden Zuschauereinnahmen fehlen den Vereinen ohnehin Millionen.

Im „Sportstudio“ (ZDF) nahm sich der BVB-Boss daher jetzt auch noch Angela Merkel und ihre Bundesregierung vor. Er kritisierte, dass aus Richtung der Regierung in den vergangenen Tagen viel „populistisches Fußball-Bashing“ gekommen sei.

+++ Borussia Dortmund: BVB siegt in Hoffenheim – eine Befürchtung der Fans bewahrheitet sich am Ende nicht +++

„Ich fand es nicht zielführend“, erläuterte der 61-Jährge. Im Zuge der wieder steigenden Infektionszahlen hatte die Regierung zuletzt erneute Restriktionen in Risikogebieten beschlossen. Im Zuge dessen hatte Merkel geäußert, dass man überlegen könne, „ob man bei Fußballspielen weniger Leute oder gar keine hereinlässt.“

Watzke sieht geringes Gefährdungspotenzial

Aktuell läuft in der Bundesliga noch die Testphase der teilweisen Zuschauer-Rückkehr. Die Situation soll Ende Oktober neu bewertet werden. Watzke sieht allerdings von der Bundesliga keine Gefährdung ausgehen.

------------

Weiteres zu Borussia Dortmund:

Ex-BVB-Star Ousmane Dembélé vor dem Aus! Verscherbelt Barca ihn jetzt zum Schnäppchenpreis?

Borussia Dortmund: Mit IHM gibt es keine Niederlage – er ist Dortmunds Punktegarant!

Borussia Dortmund in Hoffenheim: DIESE Szene erhitzt die Gemüter

------------

„Es gibt immer 1.000 Sachen, die wichtiger sind als die Fußball-Bundesliga. Aber wir müssen nicht die Frage nach Wichtigkeit stellen, sondern die nach Gefährdungspotenzial“, sagte er. Dieses sei aktuell nicht gegeben, „weil sich die Leute super diszipliniert verhalten.“ (mh)

 
 

EURE FAVORITEN