Dortmund

Borussia Dortmund trifft wichtige Zukunftsentscheidung – „Erstklassige Zusammenarbeit“

Borussia Dortmund bindet eine wichtige Personalie an sich.
Borussia Dortmund bindet eine wichtige Personalie an sich.
Foto: imago images/Team 2

Dortmund. Borussia Dortmund hat eine wegweisende Zukunftsentscheidung bekanntgegeben.

Diese wirkt sich besonders auf das Prestigeprojekt von Borussia Dortmund, die eigene U19-Mannschaft, aus. Dort setzt man in Zukunft auf Kontinuität.

Borussia Dortmund: Tullberg überzeugt die Verantwortlichen

Seit vergangenen Sommer hat Mike Tullberg das Sagen an der Seitenlinie der Dortmunder A-Jugend. Zuvor war er ein Jahr lang der Cheftrainer der U23 in der Regionalliga gewesen. Dass die Verantwortlichen großes Potenzial in dem Dänen sehen, machte nicht zuletzt diese Versetzung klar.

----------------

Das ist Mike Tullberg:

  • Geboren in Hillerod in Dänemark
  • War zu seiner aktiven Spielerzeit Mittelstürmer
  • Beendete 2011 seine Profikarriere bei RW Oberhausen mit nur 26 Jahren
  • Anschließend als Trainer bei verschiedenen Vereinen tätig
  • Kam 2019 nach Dortmund und übernahm ein Jahr später die U19

-----------------

Die U19 gilt als Prestigeprojekt des Vereins. Hier soll für die talentiertesten Spieler der Übergang in den Erwachsenenbereich geschaffen werden. Um sie optimal auf die zweite Mannschaft oder gar auf die Profis vorzubereiten, bedarf es eben auch eines Trainers, der Spieler entwickeln kann.

Diese Aufgabe wird Tullberg nun langfristig zu Teil werden. Borussia Dortmund verkündete die vorzeitige Vertragsverlängerung mit dem 35-Jährigen. Der Nachwuchstrainer wird nun mindestens bis Juni 2024 für die Schwarzgelben tätig sein.

Tullberg selbst zeigte sich äußerst glücklich. „Die gute Kommunikation untereinander und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Nachwuchsleistungszentrum ermöglichen hier beim BVB eine erstklassige Zusammenarbeit“, erklärte er auf der BVB-Homepage.

+++ Borussia Dortmund: Bei dieser provokanten Frage platzt Zorc der Kragen – „Eine Frechheit“ +++

Auch Lars Ricken, Direktor des Nachwuchsleistungszentrums, zeigte sich voll des Lobes. „Mike Tullberg schätzt es, jeden einzelnen Spieler in seiner individuellen Entwicklung zu fördern und ist gleichzeitig ambitioniert, so erfolgreich wie möglich mit der Mannschaft zu sein. Ich freue mich sehr darüber, dass er seinen Vertrag verlängert hat.“

BVB: U19 mit Raketenstart unter Tullberg

Die Qualität der Zusammenarbeit zeigte sich nicht zuletzt im Raketenstart, welchen die U19 unter Tullberg hinlegte. Unter dessen Regie und mit Top-Talent Youssoufa Moukoko gab es in vier Spielen vier Siege bei einem Torverhältnis von 16 Toren und nur zwei Gegentreffern.

--------------

Top-BVB-News:

Youssoufa Moukoko: BVB geht jetzt diesen Schritt – bleibt das Mega-Talent auf der Strecke?

Gladbach – Borussia Dortmund: Zorc kann sich DIESEN Seitenhieb nicht verkneifen

Jadon Sancho: Nach Frust-Auftritt – wie ist die Laune des Flügelflitzers gegen Gladbach?

--------------

Aktuell ist der Spielbetrieb wegen Corona jedoch unterbrochen. Wann genau es weitergeht, hat der DFB noch nicht entschieden. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN