Dortmund

Borussia Dortmund: Konkurrenz für Haaland? An DIESEM Stürmer soll der BVB dran sein

Bekommt Erling Haaland kommende Saison Konkurrenz im Sturm von Borussia Dortmund?
Bekommt Erling Haaland kommende Saison Konkurrenz im Sturm von Borussia Dortmund?
Foto: imago images / Poolfoto / CTK Photo - Collage: DER WESTEN

Dortmund. Der Kader von Borussia Dortmund für die nächste Saison nimmt langsam Formen an. Nachdem die Transfers von Thomas Meunier und Jude Bellingham so gut wie sicher scheinen, plant der BVB offenbar, in der Offensive weiter nachzulegen.

Demnach soll Borussia Dortmund auf der Suche nach einem Back-Up für Erling Haaland und dabei auf ein weiteres Talent gestoßen sein.

Borussia Dortmund: Transferduell mit RB Leipzig?

Wie die „Bild“ berichtet, soll es sich bei dem begehrten Stürmer um Adam Hlozek handeln. Der 17-Jährige steht aktuell bei Sparta Prag unter Vertrag. Hlozek wird zugetraut, in Zukunft in den internationalen Top-Ligen Fuß fassen zu können.

Dem Bericht der „Bild“ zufolge könnte der BVB im Werben um den Stürmer allerdings ausgerechnet Konkurrenz von RB Leipzig bekommen. Erst am vergangenen Wochenende standen sich die beiden Mannschaften noch auf dem Rasen gegenüber – Dortmund gewann mit 2:0.

Warum sich beide Vereine jetzt abseits des Platzes um das Juwel duellieren könnten? Bei Prag stand Hlozek trotz seines jungen Alters in 29 Partien auf dem Feld. Dabei wusste er durchaus mit Torgefahr zu überzeugen und sammelte 12 Scorer-Punkte.

Mit der Teilnahme an der Champions-League können beide Klubs Hlozek aus sportlicher Sicht dasselbe Szenario anbieten. Was die Chance auf Einsätze betrifft, dürfte das etwas anders aussehen. Während Dortmund mit Haaland vorne eine klare Nummer eins hat und Hlozek somit eher ein Back-Up wäre, ständen seine Chancen bei Leipzig besser.

+++ Borussia Dortmund: Klare Ansage von Erling Haaland: „Es ist sch****, dass …“ +++

RB ist auf der Suche nach einem Ersatz für Timo Werner, der sich im Sommer Chelsea London anschließen wird. Demnach wäre ein Platz in der Startelf von Julian Nagelsmann frei. Noch dazu lässt der Leipzig-Trainer ohnehin mit zwei Sturmspitzen spielen. Auch das käme Hlozek wohl zu Gute.

Talente haben ihren Preis

Eine Sache steht definitiv fest: Billig wird ein Transfer nicht. Demnach soll Prag eine Ablösesumme von mindestens 15 Millionen Euro verlangen. Viel Geld für einen 17-Jährigen. Doch, dass der BVB bereit ist, auch hohe Summen in Talente zu investieren, zeigen die Gerüchte um Jude Bellingham.

----------------

BVB-News:

Borussia Dortmund: Große Erleichterung bei Giovanni Reyna – endlich darf er...

Bundesliga: Bei Borussia Dortmund platzt Michael Zorc der Kragen: „Das ist doch ein Witz!“

Borussia Dortmund: Götze-Hammer! Jetzt kommt raus, dass…

-------------

Angeblich soll sich der BVB mit dem noch 16-Jährigen einig sein. Als Ablöse sind bis zu 22 Millionen Euro im Gespräch. Hier erfährst du alle Einzelheiten >>>

 
 

EURE FAVORITEN