Borussia Dortmund: Ex-Scout Sven Mislintat lockt nächstes Juwel zum FC Arsenal

Caglar Söyüncü im Zweikampf mit Christian Pulisic von Borussia Dortmund.
Caglar Söyüncü im Zweikampf mit Christian Pulisic von Borussia Dortmund.

London. Bis vor einem halben Jahr lockte Sven Mislintat große Talente zu Borussia Dortmund. Shinji Kagawa, Ousmane Dembélé oder Pierre-Emerick Aubameyang zählten zu den namhaften Entdeckungen des früheren BVB-Chefscouts.

Seit Dezember arbeitet der 45-Jährige in gleicher Position beim FC Arsenal. Seitdem wechselte Aubameyang von Borussia Dortmund zu den „Gunners“, und nun auch Sokratis.

Darüber hinaus wollen Mislintat und Arsenal offenbar noch ein weiteres Bundesliga-Juwel nach London lotsen. Der Sechste der zurückliegenden Premier-League-Saison ist wohl an Caglar Söyüncü vom SC Freiburg interessiert.

+++ Wirbel um Michael Schumacher: Sohn Mick löst Rätsel auf +++

Borussia Dortmund: Ex-Scout Mislintat lockt Söyüncü zu Arsenal

„Ja, Sven Mislintat ist an Caglar dran, es gibt Gespräch“, bestätigte Söyüncüs Berater Mustafa Dogru dem Portal turkish-football.com: „Das einzige, was noch verhandelt werden muss, ist die Ablösesumme. Wir werden sehen, was als nächstes passiert.“

------------------

Mehr Themen:

Borussia Dortmund: Familie braucht Hilfe – rührende Aktion für verstorbenen BVB-Fan (✝4)

Farbenblinder BVB-Zugang Delaney mit Problemen gegen Mexiko: „Schwer zu sehen, mit wem ich in einem Team war“

Top-News:

Mordfall Susanna: Kölner Schlagersänger Jürgen Milski rastet bei Instagram aus

WM 2018 in Russland: Warum übergewichtige Fans an besonders günstige Tickets kommen

------------------

Viele Top-Teams an Söyüncü interessiert

Dogru verriet außerdem: „Es gab vier Premier-League-Teams, die ihn gescoutet und in der Länderspielpause einen Schritt unternommen haben. Mit ihnen haben wir uns unterhalten.“

Zudem seien auch Atletico Madrid sowie Erstligisten aus Frankreich, Italien und Deutschland an dem 22-Jährigen interessiert gewesen.

+++ Tippspiel zur WM 2018 mit Hammer-Preisen: Hier kannst du Traumreisen und Geldpreise absahnen +++

Söyüncü für rund 30 Millionen Euro zu Arsenal?

Vor zwei Jahren war Söyüncü für knapp drei Millionen Euro vom türkischen Club Altinordu zu den Freiburgern gewechselt. Der Transfer hatte damals schon für Aufsehen gesorgt. Söyüncü galt schon 2016 als eines der größten Abwehrtalente der Welt.

+++ FC Arsenal statt Borussia Dortmund: Ex-BVB-Scout Mislintat holt dieses PSG-Juwel nach London +++

In den beiden vergangenen Spielzeiten entwickelte der Türke sich zum Top-Innenverteidiger. Türkischen Medienberichten zufolge verhandeln Arsenal und Freiburg nun über eine Ablöse im Bereich um 30 Millionen Euro. Für den Sport-Club könnte Söyüncü somit der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte werden. Bisher hält Maximilian Philipp diesen Rekord. Der Stürmer war vor einem Jahr für 20 Millionen Euro zu Borussia Dortmund gewechselt.

 
 

EURE FAVORITEN