Borussia Dortmund: Kommen Top-Neuzugänge? Zorc verrät: „Haben den einen oder anderen Spieler im Visier“

Welche Spieler kann Michael Zorc in diesem Sommer zu Borussia Dortmund locken?
Welche Spieler kann Michael Zorc in diesem Sommer zu Borussia Dortmund locken?
Foto: imago images/Kirchner-Media

Muss Borussia Dortmund in diesem Sommer einen seiner größten Stars ziehen lassen?

Das Interesse an Jadon Sancho ist bei den europäischen Topclubs gigantisch. Die einzige Frage: Welcher Verein kann in Corona-Zeiten die Ablöse bieten, die Borussia Dortmund gerne hätte?

Borussia Dortmund: Wie geht's weiter bei Sancho?

Mehr als 100 Millionen Euro soll der Engländer kosten. Selbst für die reichsten Vereine könnte diese Ablöse in der Corona-Krise nicht zu stemmen sein.

Sollte dennoch ein Spitzenclub den Geldbeutel weit öffnen und Sancho vom BVB weglocken, ist Borussia Dortmund gewappnet. Wie Michael Zorc nun verriet, werden die Schwarzgelben im Falle eines Sancho-Abgangs sofort die offene Stelle nachbesetzen.

„Sollte Jadon gehen, würden wir im Offensivbereich noch einmal tätig werden“, sagt der BVB-Sportdirektor dem „kicker“.

Ein Wechsel des 20-Jährigen würde Borussia Dortmund nicht völlig unvorbereitet treffen. Ganz im Gegenteil – der BVB hätte schon ein paar Kandidaten im Blickfeld, die Sancho ersetzen könnten. Zorc: „Es gibt sicherlich den einen oder anderen Spieler, den wir im Visier haben.“

-----------------

Mehr BVB-News:

-----------------

Muss der BVB tief in die Tasche greifen?

Hans-Joachim Watzke befürchtet derweil, dass Borussia Dortmund nach einem Mega-Verkauf von Sancho für einen potenziellen Ersatz tief in die Tasche greifen müsste, weil die Konkurrenz dann ganz genau weiß, dass das Geld beim BVB locker sitzt. „Sollten wir Sancho abgeben, wird jeder Spieler, an dem wir interessiert sind, gleich fünf bis zehn Millionen Euro teurer als in der Woche zuvor“, sagt der BVB-Geschäftsführer.

Jadon Sancho wechselte im Sommer 2017 für 8 Millionen Euro von der Jugend von Manchester City zu Borussia Dortmund. Beim BVB entwickelte der Flügelflitzer sich seitdem zu einem der begehrtesten Angreifer der Welt.

Vor der Corona-Krise waren Fans und Experten fest davon ausgegangen, dass Sancho in diesem Sommer für eine gigantische Ablöse wechseln würde. Weil die Krise aber selbst die Größten der Branche hart trifft, kamen zuletzt große Zweifel an einem Sancho-Transfer in dieser Saison auf. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN