Borussia Dortmund: Er sorgte für den BVB-Tiefpunkt – nun kursiert dieses irre Gerücht über ihn

Borussia Dortmund: Schnappt sich der BVB einen neuen Spieler?
Borussia Dortmund: Schnappt sich der BVB einen neuen Spieler?
Foto: imago images/Poolfoto

Was macht man, wenn man von einem Spieler im eigenen Stadion vorgeführt wird? Sich den Spieler selbst schnappen!

Über diesen Plan denkt aktuell wohl Borussia Dortmund nach. Das Objekt der Begierde: Tanguy Coulibaly vom VfB Stuttgart. Der sorgte vor nicht allzu langer Zeit für ein wahres Debakel von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Kommt der BVB-Schreck als Sancho-Ersatz?

Genau vier Wochen ist es her, dass der BVB eine äußerst schmerzhafte Niederlage einstecken musste. Im eigenen Stadion geriet man 1:5 gegen die Stuttgarter unter die Räder. Das Debakel war gleichbedeutend mit der Ära Favre im Ruhrgebiet.

Die Schwarzgelben hatten den Schwaben an diesem Tag nichts entgegenzusetzen und so wirbelte auch ebenjener Coulibaly durch die Dortmunder Hintermannschaft und erzielte so auch den vierten Treffer der Stuttgarter.

Sein Einsatz scheint bei den Bossen des BVB einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Wie die „France Football“ berichtet, gilt der 19-Jährige als möglicher Ersatzkandidat für Jadon Sancho, sollte dieser im kommenden Sommer seine Koffer packen.

+++ Borussia Dortmund: Jetzt also doch – Youngster vor Blitz-Abschied +++

Wie so oft könnte allerdings die Ablöse ein Knackpunkt werden. Coulibaly besitzt einen Vertrag bis 2023. Stuttgart würde im Falle eines Wechsels wohl auf eine angemessene Ablöse pochen. Der Franzose kommt in dieser Saison bisher auf 14 Einsätze mit zwei Toren.

Wiederholt sich eine Transfergeschichte?

Bei einem Wechsel könnte es zur Wiederholung einer kuriosen Transfergeschichte zwischen dem BVB und dem VfB kommen. 2012 traf der damalige Schwaben-Stürmer Julian Schieber beim 4:4 in Dortmund gleich zwei Mal.

--------------

Weitere News zum BVB:

Erling Haaland sorgt beim BVB wieder für Gefahr – nun hat der Stürmer eine deutliche Forderung

Mats Hummels: Der BVB-Star spricht schonungslos offen – „Das ist bitter“

Borussia Dortmund: BVB-Star rechnet ab! „Der Verein hat gut daran getan, den Trainer zu wechseln“

--------------

Beeindruckt von dessen Leistungen verpflichtete ihn Borussia Dortmund im Sommer des selbigen Jahres für 5,5 Millionen Euro. Doch Schiebers Zeit im Ruhrgebiet war nicht von Erfolg gekrönt. Nach nur zwei Jahren verließ er den Klub schon wieder. Heute steht er in Augsburg unter Vertrag. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN