Borussia Dortmund: Gerüchteküche brodelt! Plötzlich wird dieser Name wieder heiß gehandelt

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

BVB: Das sind die Wunderkinder von Borussia Dortmund

Borussia Dortmund hat im Jahr 2020 eine Mannschaft, die in der Bundesliga ganz oben mitspielen kann. Eines der Wunderkinder ist der norwegische Shootingstar Erling Haaland. Der erst 20-jährige Stürmer wechselte im Januar 2020 für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB. Heute soll er um die 80 Millionen Euro wert sein.

Beschreibung anzeigen

Als eine der Top-Adressen im europäischen Fußball. Dazu gehört Borussia Dortmund wenn es darum geht junge Spieler weiterzubilden.

Aktuell sind mit Jadon Sancho, Jude Bellingham, Giovanni Reyna, Erling Haaland und Youssoufa Moukoko gleich fünf Spieler im BVB-Kader, die das Potenzial haben in wenigen Jahren zur europäischen Spitzenklasse zu gehören. Doch da auch immer wieder mit den Abgängen dieser Spieler zu rechnen ist, ist es wichtig, die nächsten Rohdiamanten im Blick zu haben. Nun wird erneut ein europäisches Juwel mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht, dessen Name schon im vergangenen Jahr durch die Medien geisterte. Klappt es diesmal mit einem Transfer?

Borussia Dortmund: Gerüchteküche brodelt! Plötzlich wird dieser Name wieder heiß gehandelt

Schon im vergangenen Sommer wurde Adam Hlozek mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Der 18-jährige Mittelstürmer steht bei Sparta Prag unter Vertrag und gilt als begehrter Spieler. Ihm wird zugetraut, in Zukunft in internationalen Top-Ligen Fuß fassen zu können.

+++ Borussia Dortmund: Als es um die Super League geht, bricht es aus BVB-Coach Terzic heraus +++

Kein Wunder, dass er damit auch automatisch für den BVB interessant sein könnte. Vor allem, da Erling Haaland immer wieder mit einem Wechsel zu einem absoluten Top-Klub in Verbindung gebracht wird. Hlozek könnte einer der Spieler sein, die Topstürmer Haaland beerben. Davon berichtet das Portal „90min.com“.

Bei Prag ist Hlozek trotz seines jungen Alters bereits seit rund eineinhalb Jahren ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. In dieser Saison erzielte er in 15 Spielen fünf Tore und steuerte sieben Assists bei. In der Vorsaison waren es in 39 Pflichtspielen neun Tore und neun Assists. Er weiß also durchaus durch Torgefahr zu überzeugen.

Eine Sache steht definitiv fest: Billig würde ein Transfer nicht werden. Allerdings habe die aktuelle Situation im Fußball dazu geführt, dass Sparta die Ablöseforderung etwas heruntergeschraubt hätte. So soll Hlozek weniger als 30 Millionen Euro kosten. Dennoch viel Geld für einen 18-Jährigen. Doch, dass der BVB bereit ist, auch hohe Summen in Talente zu investieren, zeigen die Wechsel von Erlin Haaland (damals 19 Jahre alt und rund 20 Millionen Ablöse) oder Jude Bellingham (damals 17 Jahre alt und rund 23 Millionen Ablöse).

----------------------------------

Mehr zum BVB:

BVB-Fans aus dem Häuschen: Terzic teilt mit, worauf Borussia Dortmund lange gewartet hat

Borussia Dortmund: Nach Wirbel um Sondertrikot! BVB mit guten Nachrichten für seine Fans

Erling Haaland schreibt Geschichte! DAS hat noch kein BVB-Spieler vor ihm geschafft

----------------------------------

Borussia Dortmund ist jedoch nicht der einzige Interessent für Hlozek, der in diesem Jahr mit Tschechien an der EM teilnimmt und als einer der Spieler gilt, die für Überraschung sorgen könnten. Vor allem West Ham United soll als stark interessiert sein, so „90min.com“. Ebenso wie Bayern München und Juventus Turin.

Ein großer Vorteil für Borussia Dortmund: Der Klub hat oft genug bewiesen, das er ein Sprungbrett für junge Spieler sein kann.

Borussia Dortmund: Ausgerechnet jetzt! DAS tut dem BVB richtig weh

Am Samstag (15.30 Uhr) muss Borussia Dortmund beim VfL Wolfsburg ran – einem der beiden Königsklassen-Anwärter, die noch eingefangen werden könnten. Doch dort fehlt dem BVB eine tragende Säule. Hier alle Infos.