Dortmund

Borussia Dortmund: Favre vor Entlassung? Diese 4 Trainer könnten dem BVB sofort weiterhelfen

Bei einem Favre-Aus bei Borussia Dortmund müsste schnell ein Nachfolger her. Diese Kandidaten könnten sofort einspringen.
Bei einem Favre-Aus bei Borussia Dortmund müsste schnell ein Nachfolger her. Diese Kandidaten könnten sofort einspringen.
Foto: imago images, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Lucien Favre steht vor einer undankbaren Aufgabe. Nach dem teils desaströsen Auftritt beim 3:3 gegen den SC Paderborn muss der Trainer von Borussia Dortmund den Vereinsbossen ausgerechnet beim FC Barcelona beweisen, dass er noch der Richtige ist.

Ein „Schicksalsspiel“ im Camp Nou – gegen Messi, Suarez und Griezmann. Eine größere Hürde ist kaum vorstellbar. Sollte Borussia Dortmund erneut keinen überzeugenden Auftritt hinlegen, scheint eine Trennung von Favre unausweichlich.

Borussia Dortmund: Vier Trainer, die beim Favre-Aus sofort helfen könnten

Doch was dann? Der BVB bräuchte in Windeseile einen neuen Trainer – denn keine 70 Stunden später steht bereits das Auswärtsspiel bei Hertha BSC (Samstag, 15.30 Uhr) an.

Diese vier Trainer könnten Borussia Dortmund sofort weiterhelfen:

Edin Terzic – Die Flick-Lösung

Macht Dortmund es wie die Bayern? In München übernahm nach der Trennung von Niko Kovac Co-Trainer Hansi Flick – und brachte den Rekordmeister sofort zurück in die Spur. Dortmunds Flick heißt Edin Terzic, wäre bei einer Trainer-Entlassung nach dem Barcelona-Spiel aus Zeitgründen die naheliegende Lösung. Der 37-jährige Kroate war schon Jugendtrainer beim BVB, kam 2018 als Favre-Assistent zurück. Sein Vorteil: Im Favre-Trainerteam ist er der Spieler-Motivator – die Rolle, die seinem Chef von vielen abgesprochen wird.

Matthias Sammer – Die Comeback-Lösung

Als externer Berater ist der BVB-Meistertrainer von 2002 bereits wieder bei Borussia Dortmund. Springt er ein, wenn Favre geht? Der hyper-ehrgeizige Hitzkopf ist auf der Trainerbank der Anti-Favre – der harte Hund und Kämpfer, den viele Fans jetzt gerne als BVB-Trainer sehen wollen. Sammer als Interimscoach scheint jedoch unwahrscheinlich. Vor 14 Jahren hat der 52-Jährige zuletzt als Coach gearbeitet, hatte nach einem leichten Schlaganfall als Sportvorstand bei Bayern München zudem eine Rückkehr ins operative Bundesliga-Geschäft ausgeschlossen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: BVB-Legende platzt der Kragen – „Ich hab die Nase voll“

Borussia Dortmund: Trainer-Entscheidung gefallen! So lief die Krisensitzung beim BVB

• Top-News des Tages:

RTL lässt Bombe platzen! Moderatorin schmeißt hin – und das ist nicht alles

Hund: Besitzerin fährt in den Urlaub - ekelhaft, was sie ihrem Tier davor angetan hat

-------------------------------------

Mauricio Pochettino – Die Star-Lösung

Der Argentinier führte Tottenham Hotspur in die glorreichste Zeit der jüngeren Vergangenheit. Mit den Londonern erreichte Pochettino das Champions-League-Finale 2019 – nach einem schwachen Start in die neue Saison wurde der 47-Jährige erst diese Woche von seinen Aufgaben entbunden. Sollte der BVB sofort eine langfristige Lösung anstreben, werden Watzke und Zorc diesen Namen auf der Liste haben.

+++ Ein Muss für echte Borussen! In unserem kostenlosen BVB-Newsletter versorgen wir dich mit exklusiven Hintergrund-Berichten, die du nur im DER-WESTEN-Newsletter bekommst: HIER anmelden! +++

Zeljko Buvac – Die Klopp-Lösung

Jürgen Klopp wäre die Traum-Lösung aller Menschen, die es mit dem BVB halten. Doch der Welttrainer des Jahres ist unerreichbar. Sein langjähriger Assistent dagegen nicht. Zeljko Buvac arbeitete 17 Jahre lang als rechte Hand von „Kloppo“, darunter sieben Jahre als Klopp-Co beim BVB. Letztes Jahr trennten sich die beiden, Buvac verließ Liverpool und ist seither vereinslos. Das Problem: Der Bosnier war stets „nur“ Co-Trainer – kann Buvac auch Chef?

 
 

EURE FAVORITEN