Dortmund

Borussia Dortmund: Torwart-Hammer beim BVB? Favre-Worte lassen rätseln

Lucien Favre: Seine Karriere

Seit 2018 ist Lucien Favre Trainer bei Borussia Dortmund. Wir werfen einen Blick zurück auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Nanu? Viele Fans von Borussia Dortmund waren verwundert, als Marwin Hitz auch in Rom den BVB-Kasten hütete.

Eigentlich sollte Hitz seinen Landsmann Roman Bürki nur vertreten, bis der von seinem Infekt genesen ist. Nun ist Bürki wieder fit – und Hitz steht trotzdem im Tor von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Wieder Hitz statt Bürki – Wachablösung im BVB-Tor?

Warum? Die Worte von BVB-Trainer Lucien Favre lassen rätseln – und könnten auf eine Wachablösung hindeuten.

„Marwin hat in Hoffenheim gut gespielt, wir haben zwei sehr gute Torhüter“, sagte Favre nach dem 1:3 bei Lazio Rom (>> hier alle Highlights).

------------------------

Mehr BVB-News:

Borussia Dortmund: Endlich gute Nachrichten! ER meldet sich fit fürs Revierderby

Borussia Dortmund: Fans rasten aus! Plant Mario Götze einen irren Transfer-Coup?

BVB-Trainer Lucien Favre enthüllt krasses Reus-Geheimnis

------------------------

Die Statistik spricht für den 33-jährigen Torwart-Routinier. 17 Mal hütete Hitz das BVB-Tor, das desolate 1:3 in Rom war dabei erst seine dritte Niederlage. Zudem gilt er als lauter und kommunikativer – womöglich hoffte Favre vergeblich auf mehr Ordnung in der Not-Abwehr.

---------------------

Das ist Marwin Hitz:

  • Am 18. September 1987 in St. Gallen (Schweiz) geboren
  • 2008 in die Bundesliga gewechselt
  • Über Wolfsburg und Augsburg 2018 zum BVB
  • Zwei Länderspiele für die Schweiz

---------------------

Unter BVB-Fans ist Roman Bürki nicht unumstritten – muss er nun für seinen vier Jahre älteren Landsmann Platz machen?

+++ Borussia Dortmund desolat – schon wieder! HIER hat der BVB ein mächtiges Problem +++

Zorc: „Keine generelle Entscheidung“

„Lucien hat eine Entscheidung für heute getroffen, es ist keine generelle Entscheidung“, erklärte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nach der Partie in Rom.

Eine generelle Entscheidung dürfte bald fallen – für Bürki oder Hitz. Das Revierderby (Samstag, 18.30 Uhr) dürfte dabei ein wichtiges Indiz sein.

 
 

EURE FAVORITEN