Borussia Dortmund: Meunier stichelt gegen die Bayern – mit diesem lustigen Bild

Kaum bei Borussia Dortmund, da stichelt Thomas Meunier schon gegen den großer Erzrivalen.
Kaum bei Borussia Dortmund, da stichelt Thomas Meunier schon gegen den großer Erzrivalen.
Foto: imago images/Sven Simon - Instagram/Thomas Meunier - Collage: DER WESTEN

Thomas Meunier ist endgültig bei Borussia Dortmund angekommen.

Der Neuzugang des BVB veröffentlichte bei Instagram eine Karikatur mit einer kleinen Stichelei in Richtung des großen Erzrivalen aus Bayern. Bei den Fans von Borussia Dortmund kam der Cartoon besonders gut an.

Borussia Dortmund: Meunier-Karikatur als Spitze gegen die Bayern

Auf dem Bild des belgischen Künstlers Pad’r steht Meunier im Urlaub mit seinen Kindern am Strand. Meunier zeigt auf einer Karte der iberischen Halbinsel die rotmarkierten Regionen Galizien und Katalonien.

Diese Gebiete sind deswegen besonders markiert, weil die Neuinfektionen mit Covid-19 in diesen Urlaubs-Hotspots zuletzt angestiegen waren, was einen erneuten Lockdown nach sich zog. „Wir werden nicht zu diesen beiden Orten gehen“, sagt Meunier seinen Kindern: „Weil sie rote Bereiche sind…wie Bayern!“

„Sehr schön, als neuer Spieler erst mal die Bayern zu ärgern“

Der Neuzugang von Borussia Dortmund macht sofort deutlich, dass er versteht, wie man als Dortmunder ticken muss. Den BVB-Fans gefiel die Karikatur sehr. Wir haben einige Reaktionen gesammelt.

  • „Der wird mir immer sympathischer.“
  • „Er hat’s sofort verstanden.“
  • „Ich liebe dich schon jetzt.“
  • „Sehr schön, als neuer Spieler erst mal die Bayern zu ärgern.“
  • „Er kommt an und weiß sofort, wie’s läuft.“
  • „Da hat wohl jemand seine Hausaufgaben gemacht.“

Das ist Thomas Meunier

Meunier wuchs in Sainte-Ode auf, einer Kleinstadt im Südosten Belgiens. Beim RUS Sainte-Ode lernte er das Fußballspielen.

Seine erste Profistation war 2009 der Zweitligist RE Virton. Zwei Jahre später wechselte er für 200.000 zum FC Brügge.

------------------------

Mehr zu Borussia Dortmund:

------------------------

Bei Brügge wurde Meunier vom Stürmer zum Rechtsverteidiger umgeschult und zeigte auf dieser Position starke Leistungen. 2015 gewann er mit Brügge den belgischen Pokal. 2016 wurde er mit dem Verein belgischer Meister.

Im Sommer 2016 wechselte Meunier für 6 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain, wo er sich zu einem Rechtsverteidiger von europäischem Topformat entwickelte. In diesem Sommer lief sein Vertrag bei PSG aus, und er schloss sich Borussia Dortmund an. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN