Borussia Dortmund: Nächster Tiefpunkt! BVB-Talent weiter glücklos

Borussia Dortmund: Die Entwicklung von Leonardo Balerdi stagniert.
Borussia Dortmund: Die Entwicklung von Leonardo Balerdi stagniert.
Foto: imago images/Noah Wedel

Seit Sommer kickt Leonardo Balerdi für Olympique Marseille. Der 21-Jährige ist von Borussia Dortmund an die Franzosen ausgeliehen worden.

Allerdings hat Leonardo Balerdi auch dort den Durchbruch nicht geschafft, Borussia Dortmund muss wohl mit einer Rückkehr planen.

Borussia Dortmund: Balerdi wartet weiter auf den Durchbruch

Im Januar 2019 wechselte Leonardo Balerdi mit großen Erwartungen zu Borussia Dortmund. Der Argentinier sollte sich zu einer Alternative in der Innenverteidigung entwickeln, doch zu mehr als acht Kurzeinsätzen reichte es nicht.

Seit Sommer spielt der 21-Jährige für Olympique Marseille, doch seine Entwicklung stagniert weiterhin. Einen Stammplatz konnte sich Balerdi im Süden Frankreichs nicht erarbeiten.

Während er zu Beginn noch hin und wieder zum Einsatz kam, wartet er nun schon seit einem Monat auf Spielpraxis. Duje Caleta-Car und Alvaro Gonzalez haben sich in der Innenverteidigung von Marseille fest gespielt, Balerdi bleibt nur noch die Rolle des Zuschauers.

15,50 Millionen Euro überwies Borussia Dortmund 2019 für Leonardo Balerdi an die Boca Juniors. 14 Millionen Euro beträgt wohl die Kaufoption für Olympique Marseille. Damit würde man das Verlustgeschäft beim BVB minieren.

--------------------------------

Mehr News von Borussia Dortmund

--------------------------------

BVB: Zieht Marseille die Kaufoption?

Allerdings macht die aktuelle Entwicklung wenig Hoffnung darauf, dass Marseille die Kaufoption bei Balerdi zieht. 14 Millionen Euro sind in Zeiten der Corona-Pandemie viel Geld für einen Ersatzspieler.

>>> Borussia Dortmund: Plötzlich wieder wichtig? Seine Situation könnte sich schlagartig ändern!

Bei Borussia Dortmund hat Leonardo Balerdi noch Vertrag bis 2024. Es bliebe dem Argentinier also noch Zeit sich zu beweisen. (fs)