Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang nimmt sich mit diesem Tweet selbst aufs Korn

Dortmund. Humor ist, wenn man trotzdem lacht…

Diese alte Weisheit scheint auch Pierre-Emerick Aubameyang zu befolgen. Der Stürmer von Borussia Dortmund veröffentlichte vier Tage nach seinem unrühmlichen Elfmeter in Augsburg (hier die Einzelheiten zur Panenka-Panne) einen Tweet, mit dem er sich selbst aufs Korn nahm.

Auf dem Foto nimmt der Gabuner im Dress seiner Nationalmannschaft bei einem Elfmeter Maß. „Ich arbeite an meinen Elfmetern“, schrieb er und fügte einige Smileys hinzu.

-----------------------

Mehr Themen:

Aubameyangs Mega-Fuhrpark: Du glaubst es nur, wenn du es siehst

Seltsames Foto! Was treibt Aubameyang denn hier schon wieder?

50 BVB-Fans stürmen Tankstelle und rauben Alkohol

-----------------------

Aubameyang und seine große Chance

Beim Spiel beim FC Augsburg am vergangenen Samstag (hier der Spielbericht) hatte Aubameyang in der 80. Minute die große Chance, mit einem Strafstoß das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Doch seinen lässigen Lupfer nahm FCA-Keeper Marwin Hitz lässig auf.

Zuvor hatten Andrey Yarmolenko (4.) und Shinji Kagawa (23.) den BVB in Führung gebracht. Caiuby (11.) hatte zwischenzeitlich für die Augsburger ausgeglichen.

Bosz und Co. nicht sauer auf Aubameyang

Peter Bosz war nach dem Fehltritt des Stürmers nicht sauer. Auf die Frage, ob der Gabuner auch beim nächsten Strafstoß des BVB antreten wird, meinte der BVB-Coach: „Auba schießt. Das war ein schwarzer Tag für ihn, aber er hat uns schon so viele Spiele gewonnen. Außerdem haben wir dieses ja auch gewonnen. Also kein Problem.“

Teamkollege Gonzalo Castro meinte: „Wenn der Torwart in die Ecke springt, ist der Elfmeter überragend geschossen. So sieht es ein bisschen blöd aus.“

EURE FAVORITEN