Dortmund

Borussia Dortmund: Wird im BVB-Stadion bald ohne BVB gespielt?

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Die Champions League wirft ihre Schatten voraus. Am Dienstag trifft Borussia Dortmund im ersten Gruppenspiel auf Lazio Rom.

Zu Hause tritt Borussia Dortmund zum ersten Mal eine Woche später gegen Zenit St. Petersburg an. Doch im Signal Iduna Park könnte es demnächst auch zu europäischem Spitzenfußball ohne BVB-Beteiligung kommen.

Borussia Dortmund: UEFA legt Corona-Sonderregeln fest

Vor dem Auftakt in die Champions League am Dienstag hat die UEFA einige corona-spezifische Bestimmungen veranlasst. Dabei geht es um den Terminplan, die Kadergröße der Teams, Zuschauer, Schiedsrichter und den Austragungsort einzelner Spiele.

Das könnte dazu führen, dass im Stadion des BVB auch Spiele stattfinden, mit denen die Borussen gar nichts zu tun haben. In seinen neuen Regelungen hat der europäische Verband nämlich festgelegt, dass sich alle Vereine aus der Gruppenphase darum bemühen zu haben, „ihren von der Uefa bestätigten Austragungsort gegebenenfalls als neutralen Austragungsort für andere Spiele verfügbar zu machen.“

Bedeutet im Klartext: Kann ein Spiel wegen lokalen Corona-Restriktionen nicht bei der Heimmannschaft stattfinden, behält sich die UEFA vor, dieses in ein anderes Stadion zu verlegen. Ob das Dortmunder Stadion dafür allerdings am Ende überhaupt in Frage kommt, ist fraglich.

+++ Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko meldet sich nach Rassismus-Eklat - seine Worte sind beeindruckend für einen 15-Jährigen +++

Wegen des engen Spielplans zwischen Bundesliga und Champions League ist die Auslastung des Stadions ohnehin schon ziemlich hoch.

-----------------------------

Der BVB-Spielplan in der Gruppenphase der Champions League:

  • Lazio Rom (A) – 24. Oktober
  • Zenit St. Petersburg (H) – 28. Oktober
  • FC Brügge (A) – 4. November
  • FC Brügge (H) – 24. November
  • Lazio Rom (H) – 2. Dezember
  • Zenit St. Petersburg (A) – 8. Dezember

-----------------------------

Gruppenphase könnte bis Januar dauern

Eine weitere Regelung sorgt in dieser Saison dafür, dass die Gruppenphase durchaus bis in den Januar dauern könnte. Diese muss laut UEFA bis zum 28. Januar 2021 abgeschlossen sein. Der letzte Spieltag ist aktuell auf den 8. Und 9. Dezember terminiert.

-----------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Mario Götze verblüfft BVB-Fans – DAS fiel beim Traumdebüt sofort auf

Borussia Dortmund aus der Klemme gerettet – ER kassiert ein Mega-Lob

Borussia Dortmund: Sorge um Piszczek – so geht es ihm nach dem Augen-Schock

---------------

Sollte es zum Ausfall einzelner Partien kommen, gibt es so die Möglichkeit, diese in einem angemessenen Zeitraum nachzuholen. Sind auch nach diesem Stichtag noch Spiele offen, legt das Exekutivkomitee Grundsätze dafür fest, welche Mannschaften es in die KO-Phase schaffen.

+++ Borussia Dortmund: Watzke wettert gegen Kanzlerin Merkel – „Nicht zielführend“ +++

Zuschauer sind generell bis zu 30 Prozent der Stadionkapazität zugelassen, allerdings haben hier die Gesundheitsbehörden das letzte Wort. Auch für die Schiedsrichter gibt es eine neue Reglung. Sollte ein Mitglied eines Schiri-Teams positiv getestet werden, darf der Ersatz-Referee auch aus dem Land eines beteiligten Vereins kommen. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN