Borussia Dortmund: BVB siegt in Hoffenheim – eine Befürchtung der Fans bewahrheitet sich am Ende nicht

Borussia Dortmund: Nicht alles lief in Hoffenheim nach Plan.
Borussia Dortmund: Nicht alles lief in Hoffenheim nach Plan.
Foto: firo sportphoto

Borussia Dortmund beendet seinen Hoffenheim-Fluch und gewinnt nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder im Kraichgau.

Der 1:0-Erfolg für Borussia Dortmund war zwar verdient, aber hart umkämpft. Bei den Fans sorgte eine altbekannte Problematik für Diskussionen.

Borussia Dortmund: BVB lässt Chance um Chance liegen

Am Ende brauchte es die beiden Joker Marco Reus und Erling Haaland, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nach gut einer Stunde kamen die beiden Offensiv-Akteure in die Partie und belebten das BVB-Spiel merklich.

---------------------

TSG Hoffenheim – Borussia Dortmund 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Reus (76.)

Hier alle Highlights >>>

---------------------

Eine Viertelstunde vor Schluss erlöste Reus die Schwarzgelben. Nach einer Kopfballverlängerung aus dem Mittelfeld tauchte Haaland alleine vor Oliver Baumann auf. Doch statt sein eigenes Tor-Konto aufzupolieren, legte der Norweger – wie schon vor zwei Wochen beim 4:0 gegen Freiburg auf Passlack – den Ball quer zu Teamkollege Reus.

Der Kapitän hatte dann keine Schwierigkeiten mehr ins leere Tor einzuschieben (76.). Dass Borussia Dortmund am Ende einer eigentlich kontrollierten Partie zittern musste, hatte sich die Mannschaft selbst zu zuschreiben.

Gerade in der zweiten Hälfte vergab die Favre-Elf reihenweise gute Chancen. Hatten in der ersten Hälfte noch Reyna einen 4-gegen-2-Angriff aus Sicht des BVB fahrlässig abgeschlossen (35.) und Thomas Meunier eine Ecke auf den TSG-Querbalken geköpft (37.), waren es in der zweiten Halbzeit die Einwechselspieler, die ein höheres Ergebnis liegen ließen.

+++ Borussia Dortmund in Hoffenheim: DIESE Szene erhitzt die Gemüter +++

Haaland zeigte sich bei einer weiteren Chance vor dem gegnerischen Tor zu ungenau (79.), ebenso wie Raphael Guerreiro, der den Ball aus gut 15 Metern am Kasten vorbeischlenzte (84.). Wenige Augenblicke später bediente der Portugiese den Kollegen Reyna, der allerdings zu hoch zielte (85.)

Altbekanntes Problem

Für die Fans von Borussia Dortmund hieß es daher trotzdem „Zittern“. Nur allzu gut kennt der schwarzgelbe Anhang, das Problem der Borussen, den Gegner im Spiel zu halten, weil man selbst die Entscheidung verpasst.

----------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

Ex-Klopp-Schützling mit abartigem Geständnis: „Habe meinen Mitspieler absichtlich verletzt“

BVB-Boss Watzke hat schlimme Befürchtung – „Dann könnten bei manch einem die Lichter ausgehen“

Borussia Dortmund gehen die Verteidiger aus – DIESE Spieler könnte der BVB jetzt noch verpflichten

----------------

So musste Marwin Hitz am Ende noch zwei Mal eingreifen und den Sieg über die Zeit retten. Danach waren sich viele Fans einige: „Diese Chancenwucherei, das macht mich fertig“, schrieb einer auf Twitter, während ein anderer feststellte: „Schwache Chancenverwertung heute. Mittlerweile müsste es 2-3:0 stehen.“

+++ BVB-Knall! Borussia Dortmund trifft Entscheidung über Sancho-Zukunft +++

Immerhin, die Befürchtung eines Dritten bewahrheitete sich am Ende nicht: „Hundertprozentige verspielt, deutlich überlegen, noch fünf Minuten auf der Uhr. Wenn alles normal läuft, fängt Dortmund sich jetzt gleich den Ausgleich in Sinsheim.“ (mh)

 
 

EURE FAVORITEN