Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Urgestein Kevin Großkreutz ätzt vor Derby gegen Schalke: „Affen!“

Schalke - BVB: Alle Highlights des Hinspiels

Schalke 04 - Borussia Dortmund: Das Hinspiel hatte es mächtig in sich. Hier gibt's alle Highlights!

Schalke 04 - Borussia Dortmund: Das Hinspiel hatte es mächtig in sich. Hier gibt's alle Highlights!

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Vor dem Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 darf ein markiger Spruch von BVB-Urgestein Kevin Großkreutz nicht fehlen.

Der Ur-Borusse kommunizierte bei Instagram klipp und klar, dass er bereits mächtig heiß aufs Derby ist. „Männer, stopft denen ihren Mund am Samstag“, teilte der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund mit.

Borussia Dortmund: Großkreutz ätzt gegen Schalker

Großkreutz redete sich förmlich in Rage: „Ich kann die große Klappe im Internet nicht mehr hören. Überall werde ich markiert und beleidigt von den Affen.“

Die klare Forderung des heutigen Profis vom KFC Uerdingen: „Macht sie einfach weg.“

BVB – Schalke: Das steht für beide auf dem Spiel

In der Partie zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 geht es am Samstagnachmittag für beide um weit mehr als „nur“ einen Derbysieg. Der BVB will mit drei Punkten vorübergehend an den Bayern vorbei auf den ersten Tabellenplatz klettern. Dadurch will die Borussia den Druck auf die Münchner erhöhen, die erst am Sonntag beim 1. FC Nürnberg zu Gast sind.

+++ Warum schwächelt Schalke so sehr? Stevens überrascht mit rätselhafter Aussage: „Ich darf nicht alles ehrlich sagen“ +++

Die Schalker haben ganz andere Probleme. Königsblau steckt immer noch im Abstiegskampf. Der Vorsprung auf den VfB Stuttgart auf dem 16. Tabellenplatz beträgt sechs Punkte. Die Stuttgarter müssen am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach ran.

Kevin Großkreutz beim BVB

Großkreutz ist seit Kindesalter glühender BVB-Anhänger und spielte bereits in der Jugend bei seinem Herzensverein. 2002 wechselte er in die Jugend von Rot Weiss Ahlen, kehrte jedoch 2009 zum BVB zurück.

+++ BVB - Schalke im Live-Ticker: Hier alle Infos und Highlights +++

Bei Borussia Dortmund entwickelte Großkreutz sich zum Nationalspieler, gewann zwei deutsche Meisterschaften, einmal den DFB-Pokal und wurde 2014 mit der DFB-Elf Weltmeister.

Als Thomas Tuchel 2015 den Trainerposten beim BVB übernahm, endete die Zeit von Großkreutz bei „seiner“ Borussia. Über die Stationen Galatasaray Istanbul, VfB Stuttgart und Darmstadt 98 landete er beim KFC Uerdingen.

 
 

EURE FAVORITEN