Essen

Borussia Dortmund und Schalke am Wochenende in der Champions League? Im Spielplan-Poker droht eine Partei nun mit Klage

Borussia Dortmund und Schalke am Wochenende in der Champions League?
Borussia Dortmund und Schalke am Wochenende in der Champions League?
Foto: imago/Team 2

Essen. Borussia Dortmund, der FC Schalke und Co. steht womöglich ein irrer Spielplan-Poker bevor.

UEFA-Boss Aleksander Ceferin will die Champions League offenbar ganz gerne aufs Wochenende verlegen. Die Deutsche Fußball-Liga hält nun dagegen und droht mit Klagen. Aber eins nach dem anderen.

Borussia Dortmund und Schalke am Wochenende in Europa?

Bisher war für Fans von Borussia Dortmund oder dem FC Schalke klar: Wenn ihr Verein in der Königsklasse spielt, gibt‘s die Partien am Dienstag oder Mittwoch.

Daran will UEFA-Präsident Ceferin nun etwas ändern. Der 51-Jährige glaubt, der europäische Vorzeige-Wettbewerb könne noch mehr Geld erwirtschaften, wenn die Spiele am Wochende stattfänden. Diesen Vorschlag hatte Ceferin vor Kurzem hinter verschlossenen Türen mit den Mächtigen des europäischen Fußballs diskutiert, berichtete „Sport Bild“.

+++ Drama um Ex-Schalke-Star: Jermaine Jones führt irren Rosenkrieg +++

DFL poltert gegen CL-Pläne

Die Deutsche Fußball-Liga ist mit diesen Ideen ganz und gar nicht einverstanden. Auf dem Neujahrsempfang stellte DFL-Boss Christian Seifert unmissverständlich klar: „Wir beurteilen die möglicherweise weiter ausufernden Wettbewerbsideen sehr kritisch. Das bezieht sich insbesondere auf die Ausweitungen für Klub-Wettbewerbe internationaler Verbände.“

+++ Löw erklärt: Borussia Dortmund kann Meister werden, wenn der BVB diese beiden Spiele gewinnt +++

Der 49-Jährige weiter: „Auf Spieltermine, die für internationale Ligen vorgesehen sind zum Beispiel am Wochenende. Sollte diese rote Linie überschritten werden, dann werden auch wir juristische Schritte prüfen müssen.“

Seifert wurde deutlich: „Das Wochenende muss den nationalen Ligen gehören. Sie sind die Herzkammer des professionellen Fußballs. Es wäre nicht zu akzeptieren, solche Maßnahmen würden ein gesamtes nationales Sportgefüge im Kern erschüttern.“

+++ Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp gesteht: „DAS war mein größter Fehler bei Borussia Dortmund“ +++

Super League: FCB und BVB bleiben DFL wohl treu

Der DFL-Chef äußerte sich auch zu einer geplanten Super League. Immerhin: Seifert ist sich sicher, dass der FC Bayern und Borussia Dortmund der Bundesliga treu bleiben. „Bei der Debatte um eine angeblich geplante europäische Super-Liga haben sich die beiden Top-Klubs aus Deutschland eindeutig zu ihrer nationalen Liga bekannt“, sagte Seifert.

 
 

EURE FAVORITEN