Borussia Dortmund: Manchester blitzt erneut wegen Sancho ab – holen sie nun ausgerechnet Ex-BVB-Star?

Foto: imago images/MIS

Die Transfer-Saga um Borussia Dortmund, Jadon Sancho und Manchester United nimmt einfach kein Ende. Während sich die Schwarzgelben schon gar nicht mehr mit der Thematik beschäftigen wollen, lässt Manchester einfach nicht locker.

Erneut sollen die Red Devils mit einem Angebot an Borussia Dortmund gescheitert sein. Als Alternative haben sie wohl nun ausgerechnet einen Ex-Dortmunder ausgemacht.

Borussia Dortmund: Schnappt sich Manchester jetzt Dembélé?

United soll es noch einmal versucht haben. Trotz deutlicher Absagen der BVB-Bosse und einer nicht verhandelbaren Mindestablöse haben die Engländer ihre Hoffnungen in Sachen Sancho noch nicht begraben.

Wie „Sky“ berichtet, soll Manchester mit einem Angebot über 80 Millionen Euro plus 20 Millionen Boni bei den Dortmundern abgeblitzt sein. Nach der bereits im August abgelaufenen Deadline sind die Bosse der Borussia nicht dazu bereit, über einen Wechsel Sanchos zu verhandeln.

Aus England heißt es, United sei mittlerweile regelrecht frustriert, was ihre Wunsch-Personalie angeht. Dennoch scheint sich der englische Rekordmeister mit der Chancenlosigkeit abzufinden und nach einer Alternative zu suchen.

Diese könnte der Champions-League-Teilnehmer ausgerechnet in Barcelona finden. Die Katalanen wollen sich nämlich allem Anschein nach von Ex-BVB-Skandalnudel Ousmane Dembélé trennen. Der Vorteil für Manchester: Dembélé dürfte aktuell um einiges günstiger zu haben sein.

>>> FC Bayern München – Borussia Dortmund im Live-Ticker: DIESE Stars fehlen beim Supercup! <<<

Spanische Medien berichten davon, dass die Ablöse für den jungen Franzosen zwischen 50 und 75 Millionen Euro liegen soll und United bereits gar vor einer Einigung mit dem Flügelflitzer stehe. Auch in England und Spanien haben die Vereine noch bis zum 5. Oktober Zeit, ihre Mannschaften zu verstärken.

Dembélé fiel beim BVB in Ungnade

Die Wege von Sancho und Dembélé ähnelten sich bis zu einem gewissen Zeitpunkt in ihrer Karriere. Beide kamen als hoffnungsvolle Talente zu Borussia Dortmund und starteten dann voll durch. Während Sancho sich aber Jahr für Jahr weiter steigert, machte Dembélés Karriere einen Knick.

----------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

----------------

Nach einem Jahr in Schwarzgelb streikte er sich aus Dortmund weg und heuerte in Spanien an. Der BVB strich immerhin eine Ablöse von fast 140 Millionen Euro ein. Bei Barca ist er allerdings vor allem von Verletzungen geplagt und rennt seiner einstigen Form hinterher. (mh)

 
 

EURE FAVORITEN