Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star redet Klartext – „Können nicht so tun, als ob nichts passiert“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Immer wieder muss Borussia Dortmund Rückschläge hinnehmen. Doch das Sportliche gerät schnell in den Hintergrund.

Denn statt Fußball herrscht in der Ukraine Krieg und Leid. Das hat auch Konsequenzen für den Sport. Ein ehemaliger Star von Borussia Dortmund positioniert sich klar.

Borussia Dortmund: Ex-BVB-Star befürwortet Spielabsage

Am 24. März sollte die Nationalmannschaft Polens eigentlich gegen Russland antreten. Es sollte in Moskau um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft gehen. Doch dazu wird es nicht kommen. Denn wie der polnische Verbandschef Cezary Kulesza verkündet, weigert sich die Mannschaft aufgrund der jüngsten Ereignisse gegen Russland anzutreten.

„Genug der Worte, es ist Zeit zu handeln“, schrieb Kulesza auf Twitter. „Aufgrund der Aggression Russlands in der Ukraine hat Polen nicht die Absicht, gegen die russische Mannschaft anzutreten. Das ist die einzig richtige Entscheidung.“

Dieser Meinung ist auch Ex-Borusse Robert Lewandowski. „Ich kann mir nicht vorstellen, ein Spiel gegen die russische Mannschaft in einer Situation zu spielen, in der es in der Ukraine zu bewaffneten Angriffen kommt“, vermeldet der Weltfußballer auf Twitter.

FIFA schweigt – Wie geht es mit Russland weiter?

Eines möchte Lewandowski trotz aller Deutlichkeit klarstellen: „Die russischen Fußballer und Fans sind nicht dafür verantwortlich, aber wir können nicht so tun, als ob nichts geschehen würde.“ Wie es in den WM-Playoffs weitergeht, ist noch unklar. Noch hat sich die FIFA nicht geäußert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

————————————————-

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Dürfen die BVB-Fans sich auf das Comeback dieser Legende freuen?

Erling Haaland vor Entscheidung – plötzlich mischt nächster Topklub mit

Bei Borussia Dortmund legt Mats Hummels den Finger in die Wunde: Ausgerechnet HIER enttäuscht der BVB

————————————————-

Wie der polnische Verband außerdem mitteilt, werde mit den Spielkameraden aus Schweden und Tschechien an einer gemeinsamen Position gearbeitet. Die beiden Nationen stehen sich im anderen Halbfinale der Playoffs gegenüber.

Sollte Russland weiterkommen, hätten sie auch in diesem Spiel Heimrecht. Wie Polen hatten auch Schweden und Tschechien bereits klargemacht, dass sie nicht in Russland spielen würden.

>>> Borussia Dortmund: Emre Can reicht’s! „Sage jede Woche das Gleiche“

Es bleibt abzuwarten, wie die FIFA entscheidet. Ex-BVB-Star Lewandowski und der polnische Verband haben bereits klar Stellung bezogen.