Borussia Dortmund: Brisante Kapitäns-Frage – Wer wird Reus' Stellvertreter?

Wer vertritt Marco Reus bei Borussia Dortmund als Kapitän?
Wer vertritt Marco Reus bei Borussia Dortmund als Kapitän?
Foto: imago images / Claus Bergmann

Marco Reus wird Borussia Dortmund weiterhin auf unbestimmte Zeit fehlen. Der etatmäßige Kapitän fehlt seit über einem halben Jahr wegen eines Sehnenanrisses im Adduktorenbereich.

Weil Reus auch die Vorbereitung und mutmaßlich sogar den Saisonbeginn verpassen wird, stellt sich nun die Frage, wer ihn als Kapitän bei Borussia Dortmund ersetzt. Die Frage könnte im Team für Zündstoff sorgen.

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds
Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Borussia Dortmund: Sorgt Hummels-Aufstieg für Krach?

Trotz seiner Verletzung und der langen Ausfallzeit wird Marco Reus beim BVB Kapitän bleiben. Das hatte Sportdirektor Michael Zorc schon vor wenigen Wochen angekündigt. „Marco ist und bleibt unser Kapitän. Das ist für Borussia Dortmund selbstverständlich“, meinte Zorc.

-----------------

Diese Testspiele bestreitet Borussia Dortmund:

  • 12. August gegen SCR Altach (0:6)
  • 16. August gegen Austria Wien
  • 22. August gegen MSV Duisburg
  • 22. August gegen Feyenoord Rotterdamm
  • 28. August gegen SC Paderborn
  • 28. August gegen VfL Bochum

------------------

Allerdings ist bisher ungeklärt, wer Reus in den kommenden Spielen vertreten wird. Der eigentliche Vize-Kapitän der Dortmunder Lukasz Piszczek geht in seine elfte und finale Saison bei der Borussia. Der Pole ist ein Urgestein, bei Mitspielern wie Fans geachtet und beliebt. Doch sein Standing scheint trotzdem nicht mehr unumstritten.

Das liegt vor allem auch an Mats Hummels, wie nun der „Kicker“ schreibt. Hummels hat sich seit seiner BVB-Rückkehr stetig als Führungsspieler gezeigt und versucht seinen Einfluss und seine Verantwortung zu vergrößern. Da käme das Amt des Ersatz-Kapitäns gerade gelegen.

Eine Entscheidung pro Hummels sei dem Magazin zufolge daher eine besonders brisante. Sollte Piszczek in der Hierarchie tatsächlich hinter seinen Verteidiger-Kollegen rutschen, müsste man dies aus Sicht der Schwarzgelben so verkaufen, dass sich der 35-Jährige nicht vergrault fühlt – und im schlimmsten Fall für Ärger sorgt.

Hummels fehlt verletzt – Vorteil Piszczek

Beim ersten Testspiel der Saison gegen den SC Altach war von einem möglichen neuem Machtgefüge bei Borussia Dortmund allerdings noch nicht viel zu sehen. Wie auch Reus fehlte Hummels verletzt, konnte nur von der Seitenlinie aus zuschauen.

---------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Nach geplatztem United-Deal – Erobert Sancho SO die Herzen der Fans zurück?

Borussia Dortmund: Bellingham macht Ansage an die Fans und trifft sie damit mitten ins Herz

Borussia Dortmund: Erling Haaland spricht über Mega-Talent Moukoko – „Ich glaube nicht, dass...“

--------------

In der ersten Hälfte führte daher – wie gewohnt in Reus‘ Abwesenheit – Piszczek den BVB aufs Feld. Nachdem die Mannschaft zur Hälfte komplett durchgewechselt wurde, trug im zweiten Durchgang dann Axel Witsel die Binde. Der BVB gewann den Test souverän mit 6:0. Alle Highlights der Partie gibt es hier >>> (mh)

 
 

EURE FAVORITEN