Dortmund

Pyro bei Borussia Dortmund: Brennender Auswärtsblock – wegen dieses Zwischenfalls zündeln derzeit fast alle Gästefans beim BVB

Immer wieder Pyro im Gästeblock von Borussia Dortmund.
Immer wieder Pyro im Gästeblock von Borussia Dortmund.
Foto: imago, Montage: DER WESTEN

Dortmund. Und täglich grüßt das Murmeltier: Auch beim Pokalspiel von Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (5:7 n.E.) wurde vor dem Anpfiff im Gästeblock wieder reichlich Pyro-Technik abgebrannt.

Es war bei weitem nicht der erste Einsatz von Bengalos und Rauchtöpfen von Dortmunder Gästen in den letzten Monaten.

Pyro bei Borussia Dortmund: Bei fast jedem Spiel zündeln Gästefans

Die Ultras von Werder Bremen zündelten bereits beim Bundesliga-Aufeinandertreffen im Dezember. Auch bei den BVB-Heimspielen gegen Borussia Mönchengladbach und Bayern München brannte der Auswärtsblock.

Das Zünden von Pyro ist, insbesondere in Gästebereichen, bereits seit Jahren keine Seltenheit mehr. Dass es aber in letzter Zeit bei nahezu jedem BVB-Heimspiel auf der Nordtribüne brennt, ist kein Zufall.

Mit provokanten Transparenten weisen die Pyro-Zünder immer wieder auf den massiven Einsatz der Polizei gegen Fans von Hertha BSC bei deren Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund hin.

+++ Borussia Dortmund: Warum dieser Transfer-Kniff für den BVB so wichtig war +++

Ende Oktober hatten Hertha-Fans unter einer Blockfahne Pyrotechnik vorbereitet. Als diese anschließend gezündet wurde, rückte eine Hundertschaft der Polizei NRW aus und stürmte den Block, um den Berlinern die Fahne zu entreißen.

Hertha BSC bei Borussia Dortmund: Polizei-Einsatz löst Fangewalt aus

Die Situation eskalierte, Hertha-Randalierer lieferten sich heftige Ausschreitungen mit den Polizisten, es gab 45 Verletzte und eine völlig zerstörte Toilettenanlage.

+++ Schalke-Fans trotz Pokal-Triumphs stinksauer - wegen dieser „unterirdischen“ Aktion der Fortuna-Anhänger +++

Dieser Polizei-Einsatz wurde von vielen Fußballfans als unangebracht und völlig überzogen kritisiert. Der Vorwurf: Das verbotene Abbrennen der Pyro-Technik konnte durch die Polizisten nicht verhindert werden. Stattdessen sorgte die Hundertschaft durch ihren Aktionismus für eine unnötige Eskalation der Lage.

Borussia-Dortmund-Ultras der Gruppierungen „Desperados“ und „The Unity“ solidarisierten sich beim folgenden Pokal-Heimspiel des BVB gegen Union Berlin mit den Hertha-Ultras. Die „TU“ forderte auf einem Transparent von der Polizei Dortmund „Mehr gesunder Menschenverstand, weniger Twitter!“.

+++ Schalke-Youngster Kutucu hat „Tränen in den Augen“ – aus diesem bewegenden Grund +++

„DES“ zündete ein Bengalo auf der Südtribüne und präsentierten dazu Plakate mit der grenzwertigen Aufforderung: „Blocksturm wegen Pyro? Dann kommt ihr Hunde!“

Ebenfalls mit Bezug auf den Polizei-Einsatz beim Hertha-Spiel zündeten Fans von Bayern München bei Borussia Dortmund Pyro und fragten dazu provokant mit einem Plakat: „Na Bullen, jucken die Finger wieder?“

Ungewollt hat die Polizei NRW mit ihrem Einsatz offenbar für eine Trotzreaktion der Ultra-Szene gesorgt. Seither brennt es im Dortmunder Stadion Woche für Woche.

 
 

EURE FAVORITEN