Borussia Dortmund: Schock! Hiobsbotschaft vor Champions-League-Kracher

Thomas Tuchel hat vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund Personalprobleme.
Thomas Tuchel hat vor dem Duell mit seinem Ex-Klub Borussia Dortmund Personalprobleme.
Foto: imago images / PanoramiC

Paris. Am Dienstag geht die Champions League endlich wieder los! Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale auf Paris Saint-Germain mit Ex-Trainer Thomas Tuchel. Das Hinspiel findet um 21 Uhr im Signal Iduna Park statt.

Doch Tuchel hat vor dem Wiedersehen mit Borussia Dortmund trotz des 6:1-Erfolgs im Ligapokal über den FC Dijon große Sorgen. Ausgerechnet sein größter Star ist noch immer nicht fit und droht auch am kommenden Dienstag weiterhin auszufallen.

Borussia Dortmund: Reist PSG ohne Neymar an?

Seit Anfang des Monats plagen Neymar Rückenprobleme, der Brasilianer hat sich eine Rippenprellung zugezogen. „Ich kann nicht sagen, ob er gegen Dortmund bei 100 Prozent ist“, erklärte Tuchel gegenüber dem Sport-Informations-Dienst. Man dürfe nichts riskieren.

Dabei könnte der 46-Jährige die Hilfe seines Superstars mehr als nur gut gebrauchen. Nicht wenige Experten sprechen im Vorfeld des Champions-League-Krachers gegen den BVB von einem „Schicksalsspiel“ für Tuchel.

Der Grund dafür: das letztjährige Aus im Achtelfinale. Nach einem 2:0-Erfolg im Hinspiel schied Paris im Rückspiel noch gegen ein Manchester United aus, das längst ein Schatten seiner großen Tage ist und an diesem Tag personell arg dezimiert auflief. Nach seinem Amtsantritt im Jahr 2011 gab Präsident Nasser Al-Khelaifi das Ziel aus, in fünf Jahren die Königsklasse gewinnen zu wollen. Inzwischen sind es neun Jahre und PSG hat es nicht einmal ins Halbfinale geschafft.

Sollte Tuchel also zum zweiten Mal hintereinander im Achtelfinale scheitern, dürfte die Luft mindestens sehr dünn werden. Der Dienstag alleine wird aber nicht über seine Zukunft entscheiden, denn es gibt ja noch ein Rückspiel. Bis dahin sollte Neymar dann auch wieder fit sein. Oder?

Neymar fehlt am Geburtstag seiner Schwester regelmäßig

Auch wenn es bis zum Duell im Pariser Prinzenpark noch ein Weilchen hin ist, ist das alles andere als klar. Denn das Rückspiel gegen den BVB fällt ausgerechnet auf den 11. März – den Geburtstag seiner Schwester Raffaela da Silva Santos.

---------------

BVB-Top-News:

Borussia Dortmund: Riesen-Wirbel um Ousmane Dembélé! Irres Rückhol-Gerücht rankt sich um Ex-BVB-Star

Borussia Dortmund: Hakimi-Hammer! Zukunfts-Entscheidung laut Bericht gefallen

Borussia Dortmund: Abwehr-Problem behoben! Der BVB hat seine größte Schwäche im Griff – mit diesem Kniff

---------------

Und genau an diesem fehlte der Linksaußen in den vergangenen fünf Jahren immer. Während er sich 2019 einen Mittelfußbruch zuzog, hatten die restlichen Ausfälle allerdings ein Geschmäckle: 2015 und 2016 handelte er sich zuvor seine fünfte Gelbe Karte ein, 2017 hielten ihn muskuläre Probleme von einem Einsatz ab, eine Woche später marschierte er aber wieder kerngesund über den Platz. 2018 handelte er sich ebenfalls eine Verletzung am Fuß zu.

Natürlich ist das der beste Nährboden für Gerüchte. Und Neymar selbst befeuerte diese auch in aller Regelmäßigkeit. Denn stets machte er sich auf den Weg in Richtung Heimat, um seine Schwester zu besuchen, statt die Spiele seines Teams von der Tribüne aus zu verfolgen.

Generalprobe geglückt

Es scheint also durchaus im Bereich des Möglichen, dass Neymar gar nicht gegen Schwarz-Gelb auflaufen wird. Borussia Dortmund und die Fans der Schwarz-Gelben wird es freuen, Thomas Tuchel eher nicht.

Die Generalprobe für das Champions-League-Duell ist Borussia Dortmund jedenfalls schon mal geglückt. Gegen Eintracht Frankfurt hat der BVB sich schon mal warm geschossen. Alle Highlights der Partie siehst du hier!

 
 

EURE FAVORITEN