Borussia Dortmund: Wirbel um Ex-BVB-Skandalnudel Dembélé! Barca verbietet ihm...

Wie bei Borussia Dortmund sorgt Ousmane Debélé auch beim FC Barcelona für Ärger. Nun zieht Trainer Quique Setien (r.) Konsequenzen.
Wie bei Borussia Dortmund sorgt Ousmane Debélé auch beim FC Barcelona für Ärger. Nun zieht Trainer Quique Setien (r.) Konsequenzen.
Foto: imago images/ZUMA Press & Insidefoto

Barcelona. Weil Ousmane Dembélé immer wieder für Ärger sorgt, hat der FC Barcelona jetzt die Zügel angezogen. Dem Ex-Star von Borussia Dortmund wurde kurzerhand die Erlaubnis verweigert, seine Reha in Katar zu absolvieren.

Beim Champions-League-Heimspiel gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund hatte sich Ousmane Dembélé einen Sehnenriss im Oberschenkel zugezogen, fällt noch viele Monate aus. Eine Reha im katarischen Doha, wie er sie bereits bei seinen beiden vorherigen Muskelverletzungen absolviert hatte, wurde ihm diesmal verwehrt. Das berichtet der katalanische Radiosender „RAC1“.

Borussia Dortmund: Barca verbietet Ex-BVB-Skandalnudel Ousmane Dembélé Reha in Katar

Demnach hatte der FC Barcelona gegenüber dem Flügelstürmer deutlich gemacht, dass er dessen Fortschritte genau verfolgen will, um einen erneuten Rückschlag zu vermeiden. Deshalb habe sich Dembélé bei den Klubärzten zu melden.

Eine Ansage, die nicht von ungefähr kommt. Immer wieder hatte der Weltmeister negativ auf sich aufmerksam gemacht, sei es durch seinen ungesunden Lebensstil, unerlaubte Party-Reisen oder Verspätungen beim Training.

+++ Für Ousmane Dembélé kommt es knüppeldick! Ex-BVB-Star endgültig am Tiefpunkt +++

Immer wieder Ärger um Debélé

Ähnlich verhielt sich Dembélé bereits zu seiner Zeit bei Borussia Dortmund – trieb es auf die Spitze, als er sich durch einen Trainingsstreik aus seinem Vertrag ekelte.

------------------------

Mehr aktuelle BVB-News:

DFB ermittelt gegen BVB-Stars Sancho und Hakimi – und nennt DIESE Gründe

Borussia Dortmund: Moukoko mit vielsagendem Bild – BVB-Juwel gibt tiefen Einblick in seine Seele

Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang emotional über Dortmund-Vergangenheit – „Ich vermisse dich“

------------------------

In Barcelona nun das gleiche Bild: Immer wieder verärgert der Franzose seinen Klub. Selbst während der Corona-Pause sorgte er für Stunk, schwänzte als einziger Profi ein virtuelles Teammeeting. Inzwischen ist durchgesickert, dass Barca bereit ist, den für bis zu 148 Millionen Euro verpflichteten Ex-BVB-Star im Sommer für 60 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Nächste Woche startet die Primeira Division wieder. Am 13. Mai geht es für den FC Barcelona mit dem Auswärtsspiel bei RCD Mallorca weiter.

 
 

EURE FAVORITEN