Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Bayern-Fan mit deutlicher Süle-Botschaft – „Kann froh sein, dass die Ultras nicht im Stadion sind“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Mit diesem Transfer überraschte Borussia Dortmund ganz Fußball-Deutschland: Niklas Süle wird ab der kommenden Saison für den BVB spielen.

Während sich viele Fans von Borussia Dortmund über den Wechsel freuen, herrscht bei den Anhängern von Bayern München Wut.

Borussia Dortmund holt Niklas Süle – Bayern-Fans nicht erfreut

Nach fünf Jahren muss der FC Bayern München Nationalspieler Niklas Süle ziehen lassen, zum Nulltarif und ausgerechnet zum ärgsten Konkurrenten Borussia Dortmund. Der Rekordmeister hat es verpasst, den 26-Jährigen von einer Vertragsverlängerung zu überzeugen.

——————————–

Das ist Niklas Süle

  • Geboren am 03. September 1995 in Frankfurt am main
  • Wurde in der Jugend von Eintracht Frankfurt, SV Darmstadt und der TSG Hoffenheim groß
  • In Hoffenheim schaffte er den Durchbruch zu den Profis
  • 2017 legte der FC Bayern München 20 Millionen Euro für Süle auf den Tisch
  • Im Sommer wird er den Rekordmeister ablösefrei verlassen und nach Dortmund wechseln

——————————–

Bis zum Sommer muss Süle noch für die Münchener in der Liga und in der Champions League ran. Einen freundlichen Empfang der Bayern-Fans dürfte der Nationalspieler nicht erwarten. Zu wütend sind viele Fans in den sozialen Netzwerken auf den Wechsel. „Niklas Süle kann, so denke ich, froh sein, dass die Ultras derzeit nicht im Stadion sind“, sagt Bayern-Fan Manuel Hillwig gegenüber „Sport1.“

Ausgerechnet zum Rivalen zu wechseln, „ist für unsere Fanseelen nicht so toll. Ich selbst mag den Menschen Süle sehr und auch als Fußballer kann er was. Ich hätte mir jetzt alles vorstellen können, aber Dortmund? Das ist für einen Bayern-Fan wirklich ganz schwer zu verstehen.“

Für Borussia Dortmund, gegen das große Geld

Seitdem bekannt wurde, dass Süle den FC Bayern verlässt, wurde er lange mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht. Vor allem die Premier League soll ein Ziel gewesen sein. Doch seine Entscheidung fiel auf Borussia Dortmund.

Neben der hohen Wertschätzung stimmen beim BVB nämlich auch die weichen Faktoren. Süle ist in Frankfurt geboren, hat dort noch Familie und ist ihr nun auch räumlich wieder etwas näher. Zudem will „Sport1“ aus Spielerkreisen erfahren haben, dass auch die „Gelbe Wand“ ein Argument gewesen sein soll.

——————————–

Mehr News zu Borussia Dortmund:

——————————–

In den nächsten Heimspielen bis sein Vertrag endet, könnte es für Süle wohl etwas unangenehm werden, sollten sich irgendwann die Ultras dazu entscheiden, wieder ins Stadion zu kommen. Aktuell sind jedenfalls bis zu 10.000 Zuschauer im Stadion erlaubt. Dafür darf er sich dann bei seinem neuen Klub auf einen freundlichen Empfang freuen. (oa)