Borussia Dortmund: Star lehnt Verlängerung ab – wittert der BVB jetzt seine Chance?

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Schlägt Borussia Dortmund seinem großen Konkurrenten Bayern München ein Schnippchen und schnappt sich einen Star des Rekordmeisters ohne einen Pfennig ausgeben zu müssen?

Innenverteidiger Niklas Süle hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung wohl abgelehnt. Wittert Borussia Dortmund die Chance, den Nationalspieler ins Ruhrgebiet zu locken?

Borussia Dortmund: Bayern muss Süle ziehen lassen

Süles Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Um ein ähnliches Szenario wie mit David Alaba (wechselte ablösefrei zu Real Madrid) zu verhindern, setzten die Münchener ihm ein Vertragsangebot vor. Rund zehn Millionen Euro hätte er Berichten zufolge verdienen können.

Dem verlieh Bayern-Präsident Herbert Hainer am Sonntag bei Sky Nachdruck: „Wir haben Niklas Süle ein Angebot gemacht. Jetzt liegt es an ihm, das zu akzeptieren oder nicht zu akzeptieren.“ Zudem betonte Hainer, dass man eine zeitnahe Entscheidung haben wolle.

Laut „Bild“ ist diese gefallen: Süle hat abgelehnt. Zudem soll der 26-Jährige über die Aussagen Hainers sehr verwundert gewesen sein, hatte er den Verantwortlichen doch bereits vor einiger Zeit mitgeteilt, nicht bleiben zu wollen.

Inzwischen hat Oliver Kahn den Abgang von Niklas Süle bestätigt. Der Verteidiger hat mitgeteilt, dass er seinen Vertrag beim Rekordmeister nicht verlängern wird.

Süle einer für Borussia Dortmund?

Damit kommt Süle im Juli ablösefrei auf den Markt. Allein deshalb sollte der BVB über einen Vorstoß nachdenken. Zudem wäre der gebürtige Frankfurter ein großes Upgrade für die Problemposition der Borussia: die Abwehr.

-------------------------------------

Weitere Neuigkeiten zu Borussia Dortmund:

-------------------------------------

31 Gegentore hat der Tabellenzweite in dieser Saison schon kassiert. Zudem wird Marin Pongracic den Verein nach seiner Leihe wieder verlassen. Ein Platz im Kader würde frei. Zudem hätte der BVB mit Süle, Mats Hummels und Manuel Akanji auch die Option auf eine starke Dreierkette. Auf dieses System stellte Trainer Marco Rose gegen Hoffenheim um und brachte damit Besserung ins Spiel.

Borussia Dortmund und Süle: Liebe auf den zweiten Blick?

Es wäre nicht das erste Mal, dass Süle in Dortmund Thema wäre. 2013 hatte man den damaligen Junioren-Nationalspieler auf dem Radar, entschied sich aber letztendlich für Marian Sarr, der bis 2016 in Dortmund blieb.

>>> Borussia Dortmund: Irrer Tauschdeal mit Real Madrid? ER soll Haaland-Ersatz werden

Borussia Dortmund: „Beginne eine neue Reise“ – Ex-BVB-Star wagt einen letzten Anlauf

Bei Borussia Dortmund war er einst Fanliebling und unumstrittener Star. Doch seine Karriere ist in die Brüche gegangen. Jetzt wagt er einen letzten Anlauf. Hier mehr erfahren >>>

Borussia Dortmund: Wieder zum Bankdrücker degradiert – ergreift DIESER BVB-Star jetzt die Flucht?

Zu Beginn der Saison schien dieser BVB-Star zu den großen Gewinnern zu zählen. Er mauserte sich zum Stammspieler, doch nun muss er immer öfter von der Bank aus zusehen. Wie lange macht er das noch mit? Hier mehr dazu >>> (mh)