Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Beste Kontakte – lotst ER einen Star vom BVB weg?

Borussia Dortmund: Beste Kontakte – lotst ER einen Star vom BVB weg?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Bastelt Borussia Dortmund weiter an seinem Kader? Nun könnte ein Abgang folgen.

Gerüchten zu Folge steht Nico Schulz, seines Zeichens Linksverteidiger von Borussia Dortmund, vor dem Absprung. Dabei ein Mann eine große Rolle spielen.

Borussia Dortmund: Zieht es auch Schulz in die Türkei?

Auf dem Winter-Transfermarkt wurde der BVB noch nicht großartig aktiv. Lediglich Roman Bürki steht vor einem Abflug in die Türkei. Folgt bald auch Nico Schulz? Wie die BILD berichtet, soll Fenerbahçe Istanbul großes Interesse am Linksverteidiger haben.

Der Klub aus Istanbul könnte einen neuen Linksverteidiger durchaus gebrauchen. Stamm-Verteidiger Filip Novak fällt mit einem Sehnenriss auf unbestimmte Zeit aus. Schulz winkt endlich der Stammplatz, der ihm beim BVB verwehrt bleibt.

Spielerberater mit Fenerbahçe-Erfahrungen

Diese Saison kam Schulz lediglich 17-mal zum Einsatz. Dem 28-Jährigen gelangen dabei zwei Torvorlagen. 2019 bezahlte der BVB stolze 25 Millionen Euro an die TSG Hoffenheim. Die daran anknüpfenden Erwartungen konnte Schulz bisher nicht erfüllen.

In Istanbul würde eine neue Herausforderung warten. Großen Anteil an einem möglichen Wechsel könnte Roger Wittmann haben. Seine Beratungsfirma ROGON vertritt Schulz. Wittmann pflege einen guten Draht zu Fenerbahçe.

Meyer und Özil würden warten

Schulz wäre nicht der erste Schützling, den Wittmann bei Fenerbahçe Istanbul unterbringt. Schulz wäre der siebte Deal den Fenerbahçe über ROGON abwickelt. Darunter auch Ex-Schalker Max Meyer und Ex-Bayern Profi Luiz Gustavo.

———————————————-

Mehr News zum BVB

———————————————-

Bei Fenerbahçe würde Schulz zudem auf Ex-Nationalspieler Mesut Özil treffen. Özil und Meyer sprechen beide Deutsch und könnten Schulz beim Start unter die Arme greifen. Ob der BVB Schulz bei immer wieder aufbrechenden Sorgen in der Verteidigung ziehen lässt, dürfte auch von weiteren Transfers abhängig sein.